Sprachen Businessbereich Bezugsquellen
Speicher
SSD-Laufwerke
USB-Sticks
Flashspeicher
Wireless
Support
SPEICHERSUCHE

Fallstudie

Filmproduktionsgesellschaft für Spezialeffekte in Hollywood Blockbustern verlässt sich auf Kingston SSDs

"Die Leistung der SSDs von Kingston ist so überragend, dass unsere Künstler ihre Arbeit schneller und unterbrechungsfrei gestalten können und sich dabei auf die Kunst konzentrieren können, anstatt auf die Technologie zu warten. Fazit -- wir können unseren anspruchsvollen Kunden in der Filmbranche jetzt noch bessere Produkte liefern."

Terry Dale
VP von Infrastructure and Training
Arc Productions

Die Herausforderung

Die Produzenten von The Amazing Spiderman wollten modernste visuelle Effekte einbeziehen und haben sich diesbezüglich an Arc Productions gewandt. Die kanadische Firma hat einen hervorragenden künstlerischen Ruf und zieht deshalb talentierte Künstler, Produzenten und Hollywood-Veteranen in die Stadtlandschaft von Toronto. Auch das 4.200 qm große, offene Raumkonzept der Gesellschaft hilft, Top-Talente zu rekrutieren. Doch vor allem das moderne Computer- und Datenzentrum, auf das kleinere Schulen auf der ganzen Welt neidisch wären, hebt das Unternehmen von anderen ab.

Das Datenzentrum schließt einen klimatisierten Rendering-Raum ein, in dem eine 4.300 Core-Serverfarm mit 24GB RAM für jeden Server untergebracht ist. Diese Rechenleistung wird von einem Network Attached Storage (NAS) mit einem ganzen Petabyte unterstützt.

Auf den ersten Blick denkt man, dass dieses satt ausgestattete Datenzentrum mehr als ausreichend ist, um die Hollywood-Produzenten zufrieden zu stellen. "Für die Arbeit mit Spiderman, hatten wir nur sehr begrenzte Zeit zur Verfügung," erinnert sich Terry Dale, VP von Infrastructure and Training bei Arc Productions in Toronto. "Wir mussten also einen Weg finden, um unsere Verfahren für die Qualitätskontrolle (QC) zu beschleunigen."

Zum QC-Verfahren gehört bei Arc Hochladen und Play-Back der fertigen Bilder für die Manipulation durch Künstler. Zum Spiderman Projekt erklärt Dale: "Wir mussten gleichzeitig zwei Streams laufen lassen, da die Aufnahmen in Stereo waren. Und wir mussten die Streams nahtlos aus unserem NAS erhalten, ohne irgendwelche Problemchen."

Nach Abwägung aller Optionen entschloss sich Dale, ein neues Redaktionssystem auf SSD-Basis aufzubauen. "Die Stream-Bandbreite, mit der wir gearbeitet haben, war sehr hoch und wir haben deshalb beschlossen, dass der einzig machbare Weg über SSDs mit hoher I/O-Leistung geht."

Fazit

Arc Productions ist ein renommiertes Arthouse für Animations- und Spezialeffekte. Der sehr knappe Produktionstermine für einen wichtigen Kinofilm zwang die Manager, die Leistung ihres Content-Redaktionssystems zu beschleunigen. Sie installierten drei Kingston SSDs in einer Workstation, haben sie getestet und für die Produktion freigegeben.

  • Für den Kunden zufriedenstellender Content wird 30- bis 40-Mal schneller geladen als bei herkömmlichen Systemen.
  • Die schnellere Leistung ermöglicht den Künstlern, mehr Überarbeitungen fertigzustellen und sich dabei auf die Kunst zu konzentrieren, was zu einer höheren Qualität des Kunden-Contents führt.
  • Systeme auf SSD-Basis leisten mehr, sind billiger und zuverlässiger als die von ihnen ersetzten Systeme auf Basis von 25 und 50 Spindeln.

Die Lösung

Dale hat sich bei seinem Kingston Vertreter nach den angebotenen SSDs erkundigt. Die hohe I/O-Leistung des Laufwerks war perfekt für sein Redaktionssystem. Bevor er jedoch die neue Lösung in die Produktion einbeziehen konnte, musste er sie noch testen.

Dale hat für den Anfang drei Kingston SSDs auf einer einfachen Workstation installiert. "Die Einrichtung war wirklich idiotensicher. Wir haben die Laufwerke direkt auf dem RAID-Controller des Motherboards eingebaut, haben Sie im Prinzip zu einem JBOD-Array aneinandergereiht - und schon war alles fertig."

Nachdem das Testsystem zusammengebaut war, wurde es an einigen vorläufigen Aufnahmen aus dem Spiderman-Projekt getestet. "Wir haben mehrere Tage lang zwei Streams gleichzeitig laufen lassen und alles hat wunderbar funktioniert," sagte Dale. "Die Produktionsmannschaft hat sich darüber wirklich gefreut, denn bei der laufenden Wiedergabe mit den früher verwendeten Spindelsystemen hatten wir alle möglichen Probleme."

Nachdem Dales Praxistest überstanden war: " Wir haben die Produktion mit dem System auf SSD-Basis gestartet und haben diesen Schritt nie bereut."

"Mit den Kingston SSDs lädt unser Redaktionssystem um 30 bis 40 Prozent schneller. Aber es ist nicht nur schneller, sondern auch zuverlässiger als mit dem System auf Spindelbasis, das sie ersetzt haben. Das bedeutet viel Geld in unserem Geschäft und es ist für uns wirklich eine Riesensache, dass wir bis heute keinen einzigen Ausfall hatten."

Terry Dale
VP von Infrastructure and Training
Arc Productions

Die Geschäftsergebnisse

Die Kingston SSDs brachten dem Geschäft von Dale eine ganze Reihe von Vorteilen.

Höhere Leistungsfähigkeit führt zu mehr Kundenzufriedenheit
Dale erklärt: "Content wird mit dem Redaktionssystem auf SSD-Basis um 30 bis 40 Prozent schneller geladen als mit dem System, das wir vorher verwendet haben."

Durch diese Leistungssteigerung konnte der Zyklus Rezensieren-Überarbeiten-Rezensieren des Unternehmens wesentlich beschleunigt werden. Die Spezialeffekte können von den Spezialisten schneller rezensiert und dem Künstler zur Überarbeitung zurückgegeben werden. Danach leitet der Künstler den überarbeiteten Content zum Rezensieren weiter und der Zyklus beginnt erneut.

"Dadurch, dass wir unseren Prüfzyklus beschleunigen konnten, war es uns möglich, den knappen Produktionstermin für das Spiderman-Projekt einzuhalten," ruft sich Dale in Erinnerung. "Wir können jetzt mehr Prüfzyklen durchführen und können somit ein noch besseres Produkt entwickeln."

Die SSDs brachten auch verschiedene wichtige Vorteile in der Qualität mit sich.

"Die Mitarbeiter arbeiten wesentlich lieber mit dem System auf SSD-Basis anstatt mit dem System auf drehenden Scheiben basierend," erklärt Dale. "Der Arbeitsfluss lief wesentlich harmonischer ab, da es keine Wartezeiten mehr auf die Technik gab. So können sie sich auf die Kunst konzentrieren – der Teil, der ihnen am liebsten ist – anstatt auf die Technik."

Wirtschaftliche Lösung spart Geld
Sagt Dale: "Die Kingston SSDs waren auch gut für das Budget, da wir ein kleines System anlegen konnten, das ein wesentlich größeres und teureres System basierend auf drehenden Scheiben in der Leistung übertroffen hat."

Dale erwartet auch, dass der Ersatz durch das kleinere System sich gut auf die Umwelteigenschaften des Rechenzentrums auswirken wird. " Unser kleines System mit drei SSDs verbraucht bedeutend weniger Strom als unsere Systeme auf Basis von 24 und 50 Scheiben. Wir werden also im Verlauf von ein bis zwei Jahren auch Geld durch niedrigeren Stromverbrauch einsparen."

Die kleinere, mobile Lösung erhöht die Produktivität
Mit den Kingston SSDs steht Dale eine kleinere Lösung zur Verfügung als mit den Vorgängern auf Spindel-Basis. So hat das System mit den drei SSD-Laufwerken beispielsweise das 24- und 50-Scheiben-Festplattensystem ersetzt, das zum Erreichen der Vorgaben für die 2K-Stereowiedergabe in Spiderman erforderlich war.

Die kompakte Größe des Systems ermöglicht den Mitarbeitern, es dort einzusetzen, wo es gebraucht wird "Das bedeutet, dass eine Gruppe von Künstlern sich Aufnahmen je nach Bedarf überall ansehen kann, anstatt einen Termin in unserem großen Vorführräumen zu buchen [die mit Systemen auf Spindelbasis ausgestattet sind]."

Zuverlässige SSDs haben eine hohe Lebensdauer und reduzieren Ausfallzeiten
Dale erklärt: " Unsere Produktionsteam hat das Kingston SSD-System jeden einzelnen Tag bis zum Äußersten eingesetzt und wir hatten bis heute noch keinen einzigen Ausfall. Wenn wir mit dem früheren Laufwerk auf Spindelbasis einen größeren Ausfall hatten, haben wir wertvolle Produktionszeit verloren und mussten das Array wieder neu aufbauen. Das Herumfummeln mit Laufwerken, wenn wir eigentlich etwas für einen Kunden produzieren sollten, kostet gutes Geld."

SSDs bringen auch in anderen Geschäftsbereichen Vorteile
Aufgrund der erfolgreichen Arbeit mit den Kingston SSDs versuchte Dales Team auch die Leistungen in anderen Produktionsbereichen zu verbessern. Ganz oben auf der Liste stand die gigantische Produktionsdatenbank von Arc.

Dale erinnert sich: " Aufgrund ihrer Lesegeschwindigkeit waren die Kingston SSDs hier die ideale Lösung. Dies ist vor allem für unsere Datenbank sehr wichtig, da es vorkommt, dass hunderte Benutzer Daten sehr, sehr schnell abrufen möchten."

Dale fand nach der Installation der SSDs, dass die Laufwerke "Den Zugriff auf die Datenbank beträchtlich beschleunigen, was für unsere Künstler sehr wichtig ist. Wir möchten die Leistungsfähigkeit jetzt noch weiter verbessern und werden diese Technologie so weit wie möglich für unser gesamtes Geschäft einsetzen."