Speicher
SSD-Laufwerke
USB-Sticks
Flashspeicher
Wireless
Support
SPEICHERSUCHE

Fallstudien

Wettbewerbsvorteil für Managed-Hosting-Provider durch Servererweiterung

“Einer der fundamentalen Gründe für unser zweistelliges Wachstum ist darauf zurückzuführen, dass wir unseren Kunden Server anbieten, die ihrem jeweiligen Bedarf angepasst sind. Dieser Erfolg beruht zu einem wesentlichen Teil auch auf Kingston Speichern, SSDs und dem Beratungsservice."

Stijn Koster,
CEO,
i3D.net

Der Kunde

i3D.net ist ein Managed-Hosting-Provider mit Hauptsitz in den Niederlanden. Das Unternehmen bietet 30.000 Kunden im Unternehmens- und Spielebereich gehostete Serverlösungen. Die Infrastruktur von I3D.net umfasst 8.000 Server in 16 Rechenzentren, die auf vier verschiedenen Kontinenten liegen.

Die Herausforderung

Die Anforderungen an Server steigen von Jahr zu Jahr, und aus Kostengründen möchten Unternehmen ihre Server verstärkt mit virtuellen Systemen laufen lassen. Da diese Systeme ihre Produktionsumgebung unterstützen, müssen sie nicht nur hochverfügbar sein, sondern auch hohe IOPS liefern. Die Gamekunden der Gesellschaft wünschen sich Server, auf denen auch die neuesten Spiele ohne merkbare Zeitverzögerung laufen. Zur Unterstützung ihrer Kunden beim Erreichen ihrer Ziele hat die I3D.net Geschäftsführung beschlossen, ihre bestehenden Server aufzurüsten und gleichzeitig die Leistung neuer Server durch zuverlässige Speicher und Solid-State-Laufwerke (SSD) optimal zu gestalten.

Die Lösung

Maximieren der Server-Speicherleistung für Gamekunden

In Zusammenarbeit mit Kingston Beratern haben i3D.net Techniker die Speicherleistung ihrer Spieleserver gesteigert. Sie installierten die jeweils zum Chipsatz und für den Speicherbedarf am besten passenden High-Density DRAM-Module. Durch diesen Ansatz wurde zum einen der Bedarf an Speicherleistung befriedigt, während andererseits Speicherslots für spätere Erweiterungen zur Verfügung stehen.

Maximieren der Server-Speicherleistung für Unternehmenskunden

Um den Anforderungen der Unternehmenskunden gerecht zu werden, empfahlen Kingstons Berater zwei Lösungen.

  • Kingston DRAM-Module mit hoher Speicherkapazität. Die Spezialisten installierten Kingston DRAM-Module mit hoher Speicherkapazität, um die maximale Anzahl virtueller Serverinstanzen zu ermöglichen.
  • Kingston SSDs. Zur Erhöhung der von jedem Server lieferbaren IOPS ersetzten die Spezialisten langsamere Server-Festplatten (HDDs) durch schnellere SSDs. Dies kommt dem Bedarf von Unternehmenskunden entgegen, die mit Anwendungen arbeiten, die hohe Transaktionsraten erfordern, wie im Datenzentren- und E-Commerce-Bereich.

Die Ergebnisse

Nach der Implementierung der Kingston Speicher und SSD-Lösungen konnte die Geschäftsleitung eine Reihe von Vorteilen verzeichnen. Wie beispielsweise:

Das Verkaufspersonal von i3D.net profitiert von der höheren Serverleistung als Wettbewerbsvorteil und kann mehr Kundenanmeldungen erzielen. Kingston DRAM-Module mit hoher Speicherkapazität:

  • Decken den Bedarf an aktueller Speicherkapazität und lassen Kapazitäten frei für mehr Speicher wenn der Kunde diesen benötigt.
  • Verdoppeln die Instanzenanzahl mit der Gameserver laufen können.
  • Durch die Kingston SSD-Lösung wurde die Anzahl der virtuellen Systeme, die auf Unternehmensservern laufen können, wesentlich erhöht.

Die Spezifikationen von Dienstleistungsvereinbarungen (DLV) zur Gewinnung und Bindung von i3D.net Kunden können problemlos zu 99, 99 % erfüllt werden.

  • Seitdem standardmäßig Kingston Speichermodule verwendet werden, hat sich die Zuverlässigkeit der Server-DRAM um 50 Prozent erhöht.
    - Arbeitsstunden, die früher für die Autorisierung von Warenrücksendungen (RMAs) anfielen, konnten wesentlich reduziert werden.
  • SSDs der Kingston Enterprise-Klasse sind langlebig. Sie leisten 30.000 Programmier-/Löschzyklen – das bis zu 10-fache der Konkurrenzlösungen.

SSDs der Enterprise-Klasse steigern die Leistung, Zuverlässigkeit und Kundenzufriedenheit beim Host-Dienstleister. Lesen Sie mehr