Draufsicht auf eine Person, die an einem Laptop-Computer arbeitet, einen Becher hält und einen Hund streichelt
7 einfache Tipps zur Produktivitätssteigerung bei der Arbeit im Home-Office

Die Erfahrung, von zu Hause aus zu arbeiten, kann eine willkommene Abwechslung zum täglichen Pendeln ins Büro sein, aber auch zu Hause kann es viele Herausforderungen geben, denen man sich stellen muss. Sie können Ihr eigener schlimmster Feind werden, wenn es Ihnen an Disziplin und täglicher Routine mangelt und Sie von Ihren Familienmitgliedern, Mitbewohnern, Kindern, Haustieren und allen anderen, die bei Ihnen zu Hause wohnen, abgelenkt werden. Indem Sie einige Grundregeln aufstellen und Ihren Tag strukturieren, können Sie ein produktives Arbeitsumfeld schaffen, um die Ablenkungen zu begrenzen und sich selbst zu motivieren, bei der Sache zu bleiben. Hier sind 7 Tipps, die Ihnen helfen können, die Produktivität bei der Arbeit im Home-Office zu steigern.

1. Einrichten eines idealen Arbeitsplatzes

Computer auf einem Tisch

Jetzt, wo Sie von zu Hause aus arbeiten, ist es fast schon ein Luxus, einen eigenen spezifischen Arbeitsplatz zu haben. Einige haben vielleicht einen eigenen Büroraum in ihren eigenen vier Wänden, aber viele, darunter auch einige von uns bei Kingston, müssen mit dem auskommen, was wir haben, sei es, dass wir von einer Küchenarbeitsplatte aus arbeiten oder irgendeine flache Oberfläche als provisorischen Schreibtisch verwenden.

In welcher Situation auch immer Sie sich befinden, versuchen Sie, einen Platz im Haus zu finden und ihn in einen spezifischen Arbeitsplatz zu verwandeln. Es könnte ein Zimmer oder Ihre Küche sein. Vielleicht sogar Ihr Wohnzimmer. Hauptsache Sie wählen einen Ort, der Sie vor Ablenkungen schützt und es Ihnen ermöglicht, sich auf Ihre Arbeit zu konzentrieren.

Spielen Sie nicht dort, wo Sie arbeiten, und arbeiten Sie nicht dort, wo Sie spielen. Eine klare Grenze zwischen dem Ort, an dem man sich entspannt, und dem Ort, an dem man arbeitet, ist der Schlüssel dafür, eine Umgebung zu schaffen, in der man das Gefühl hat, dass es an der Zeit ist, zu arbeiten und Dinge zu erledigen.

Ziel ist es, Arbeit und Privatleben zu trennen, auch wenn Sie von zu Hause aus arbeiten. Wenn Sie einen speziellen Arbeitsplatz schaffen und eine Grenze zwischen Arbeit und Entspannung ziehen, hilft Ihnen das, produktiv zu bleiben und gleichzeitig Ihre Ablenkungen einzuschränken.

2. Strukturierung und Priorisierung für Ihren Arbeitstag

Wenn Sie ins Büro kommen, haben Sie einen natürlichen Tagesrhythmus, der Ihnen hilft, eine Routine zu schaffen. All die kleinen Vorbereitungen, die Sie hinter den Kulissen treffen, um Ihren Tag zu beginnen, helfen beim Erstellen eines persönlichen Zeitplans. Ihre morgendliche Routine vor der Fahrt ins Büro ermöglicht es Ihnen, sich mental auf Ihren Arbeitstag vorzubereiten.

Laptop-Computer auf einem Tisch

Diese Routine hat sich seit dem Übergang zum Home-Office geändert. Es gibt keine Struktur mehr, die von Ihnen verlangt, bestimmte Dinge bis zu einem bestimmten Zeitpunkt zu erledigen. Die erneute Schaffung dieser Grenzen ist entscheidend für die Erhaltung Ihrer psychischen Gesundheit, bevor Sie ausgebrannt oder überlastet sind.

Versuchen Sie, einen Zeitplan zu erstellen, der Ihre Arbeitszeiten klar von Ihrem Privatleben abgrenzt. Wenn Sie morgens besser arbeiten, versuchen Sie, Ihren Zeitplan so zu optimieren, dass Sie Ihre produktiven Arbeitsstunden immer am Morgen maximieren. Wenn Sie später am Nachmittag besser arbeiten, sollten Sie Ihren Zeitplan auf die Nachmittage konzentrieren, damit Sie jeden Tag Ihr Bestes geben können.

Vergessen Sie auch nicht, Pausen einzulegen. Vor allem Ihre Mittagspause. Es ist wichtig, die Produktivität während der Arbeitszeit zu maximieren, aber ebenso wichtig ist es, Pausen einzulegen, um Körper und Geist auszuruhen. Obwohl die Arbeit im Home-Office den Eindruck erwecken könnte, dass alles weniger stressig ist, kann man sich leicht überfordern, weshalb es für einen gesunden und produktiven Arbeitsplan wichtig ist, weiterhin die gesamte Pausenzeit einzuhalten.

3. Das Verlassen des „Büros“ am Ende des Arbeitstages

Uhr

Möglicherweise haben Sie den Eindruck, dass die Arbeit von zu Hause aus ein besseres Gleichgewicht zwischen Arbeit und Privatleben bietet. Da Sie sich bereits in Ihrem eigenen Zuhause wohl fühlen, ist es leicht, sich in Ihre Arbeit zu vertiefen und nicht ins Büro zu gehen. Behalten Sie die Zeit Blick und geben Sie sich selbst die Gelegenheit, den Tag abzuschließen und Ihre Arbeit hinter sich zu lassen.

Das Wissen, dass es eine Ziellinie gibt, wird Ihnen helfen, Ihre produktiven Arbeitszeiten zu maximieren. Wenn Sie einfach nur da sitzen und endlos arbeiteten, ohne ein Ende in Sicht zu haben, werden Sie höchstwahrscheinlich überarbeitet und ausgebrannt sein, ohne etwas erreicht zu haben. Anspruchsvolle Projekte und bevorstehende Fristen werden Ihnen über den Kopf wachsen wenn Sie keine Grenzen setzen.

Wenn man im Büro ist, wird man daran erinnert, wann es Zeit ist, nach Hause zu gehen, wenn alle zusammenpacken und sich auf den Heimweg machen. Wenn Sie zu Hause sind, werden Sie nicht automatisch durch Kollegen erinnert, dass der Arbeitstag zu Ende geht. Sie müssen nicht jeden Tag zur gleichen Zeit Feierabend machen, aber wenn Sie eine Grenze setzen zwischen Arbeitszeit und Freizeit, können Sie Ihren Arbeitsplatz besser verlassen und entspannen und sich damit auf den nächsten Tag vorbereiten.

4. Nutzen der richtigen Werkzeuge

Kommunikation und Zusammenarbeit sind heute wichtiger denn je, da jeder für sich von zu Hause aus arbeitet. Viele von uns nutzen Video- und Audioanrufe, um mit Kollegen in Kontakt zu bleiben, sich auf den neuesten Stand zu bringen und Meetings abzuhalten. Einige wichtige Hilfsmittel wie eine richtige Tastatur und Maus, USB-Adapter, Monitore, Mikrofone und Kopfhörer können Ihnen dabei helfen, effizient und produktiv zu bleiben, ohne sich mit Kleinigkeiten aufzuhalten.

Draufsicht auf einen Tisch mit einem Computer

Wenn Sie neben Ihrem Laptop einen zusätzlichen Bildschirm nutzen können, schafft Ihnen das mehr Platz zum Arbeiten. Sie können damit verschiedene Programme und Anwendungen sowie mehrere Fenster auf Ihrem Bildschirm gleichzeit geöffnet haben, was alles überschaubarer und bequemer macht.

Die Verwendung einer normalgroßen Tastatur und Maus bietet bei der Arbeit am Computer über längere Zeiträume mehr Komfort. Es mag nicht viel erscheinen, aber die Verwendung einer normalgroßen Tastatur und Maus anstelle der Tastatur und des Trackpads Ihres Laptops kann Ihre Produktivität verbessern, da dadurch Ihr Arbeitsablauf schneller und komfortabler wird.

Auch die Verwendung eines Headsets für Ihre Video- und Audioanrufe kann einen großen Unterschied darstellen. Es gibt kabellose Headsets, die Bluetooth-Konnektivität bieten, damit Sie sich nicht mit zusätzlichen Kabeln belasten müssen. Sie benötigen auch kein separates Mikrofon, da die meisten Headsets ein Mikrofon enthalten. Einige sind integriert, während andere abnehmbar sind.

Einige unserer Lieblingsprodukte für die Arbeit von zu Hause aus umfassen verschlüsselte USB-Sticks und den Nucleum USB-C Hub. Mit einem verschlüsselten USB-Stick lassen sich Daten schnell und einfach zwischen Geräten hin- und hertransferieren, und er bietet außerdem eine außergewöhnliche Sicherheit zum Schutz Ihrer Daten. Wenn Sie unbedingt ins Büro gehen müssen, um Dateien mitzunehmen, ziehen Sie einen verschlüsselten USB-Stick für eine sichere Datenaufbewahrung in Betracht.

Der Nucleum ist der einzige Hub, der sie alle beherrscht. Er ermöglicht die Verwendung einer Maus, eines Monitors, von USB-Sticks und bietet sogar Auflademöglichkeiten für Ihre angeschlossenen Geräte. Holen Sie sich die Funktionalität mit all dem Zubehör zurück, das Sie mit Ihrem Notebook schätzen gelernt haben – und machen Sie es so zum perfekten Begleiter bei der Schaffung Ihres idealen Arbeitsplatzes für das Home-Office.

5. Kommunikation ist der Schlüssel

Personen in einem Video-Chat auf einem Laptop

Kommunikation ist unverzichtbar, wenn es um die Arbeit im Home-Office geht. Es ist wichtig, mit Ihren Mitarbeitern über Projekte zu kommunizieren und sie über Aufgaben und Verfügbarkeit auf dem Laufenden zu halten, um ein reibungsloses und einfaches Arbeiten von zu Hause aus zu ermöglichen.

Das Ziel der Fernarbeit besteht darin, sich trotz der Isolation mit den anderen Mitarbeitern verbunden zu fühlen. Es gibt eine Vielzahl von Anwendungen und Tools, die Ihnen helfen sollen, mit den Teammitgliedern in Kontakt zu bleiben, und die Verwendung der geeigneten, für Sie und Ihr Team funktionierenden Anwendungen kann den entscheidenden Unterschied ausmachen, damit alle im Home-Office produktiv bleiben.

Bei Kingston nutzen wir Asana und Microsoft Teams, um in Kontakt zu bleiben und unsere Projekte und Aufgaben zu managen. Wenn es um die Kommunikation und Erleichterung von Arbeitsdetails geht, setzen wir Microsoft Teams für das Chatten und Videokonferenzen ein. Zur Verwaltung von Aufgaben verwenden wir Asana, das uns ermöglicht, Dateien hochzuladen und zu teilen, Projekte zuzuweisen und Termine zu planen.

Wir verwenden auch Zoom für Spaß-Veranstaltungen wie Gaming-Abende oder eine Happy Hour. Dies ist eine großartige Möglichkeit, auch in der Freizeit mit unseren Teammitgliedern in Verbindung zu bleiben und neue Kontakte zu knüpfen, um die Chance zu nutzen, an teambildenden Spaß-Aktivitäten teilzunehmen.

Hund am Computer

6. Ablenkungen einschränken

Von zu Hause aus zu arbeiten ist zweifellos bequemer, aber das bedeutet nicht, dass dies die ideale Arbeitsumgebung ist. Ablenkungen stellen im Home-Office eine der größten Herausforderungen dar. Alles, worauf Sie sich nach der Arbeit freuen, ist jetzt in greifbarer Nähe. Es ist schwer genug, bei der Arbeit konzentriert zu bleiben, aber zu Hause ist es noch schwieriger.

Es ist in Ordnung, sich während der Pause anderen Aufgaben zu widmen, z. B. eine Ladung Wäsche zu waschen oder einen schnellen Imbiss zu zaubern, aber seien Sie vorsichtig, sich damit nicht zu sehr ablenken zu lassen. Vermeiden Sie Aktivitäten, die zu viel Zeit und Aufmerksamkeit in Anspruch nehmen.

Die Nutzung von Timern oder Eieruhren für Pausen kann Ihnen helfen, nicht abgelenkt zu werden und Sie daran zu erinnern, wann es Zeit ist, wieder an die Arbeit zu gehen. Da keine Kollegen mit uns im Büro sind, die uns zur Rechenschaft ziehen, ist es wichtig, selbst darauf zu achten, Ablenkungen zu vermeiden.

7. Kontakte knüpfen und das Miteinander fördern

Laptop-Benutzer in einem Video-Chat mit einem Bier in der Hand

Seit wir im Home-Office arbeiten, haben wir viele der sozialen Interaktionen verloren, die uns vertraut sind und die dazu beitragen, die Monotonie der Arbeit aufzubrechen und soziale Anreize bieten. Es gibt keinen Smalltalk mehr oder die einzigartigen Ereignisse, die unsere Tage weniger banal erscheinen und irgendwie schneller verstreichen ließen.

Sprechen Sie mit Ihren Kollegen über Messaging-Anwendungen wie Slack und Microsoft Teams sowie über Videokonferenzprogramme wie Skype oder Zoom um die Entfernung zu überbrücken. Kleine Interaktionen und soziale Treffen können viel dazu beitragen, dass man sich weniger allein und isoliert fühlt. Bleiben Sie mit Ihren Kollegen in Kontakt und pflegen Sie gesunde soziale Beziehungen zu Ihrem Team.

All dies muss nicht nur für Ihre Kollegen gelten. Vielleicht können Sie sich nicht persönlich verabreden, aber ein virtuelles Treffen mit Ihren Freunden oder Verwandten organisieren. Das kann eine großartige Möglichkeit sein, soziale Kontakte aufrecht zu erhalten und sich mit anderen auszutauschen. Auch wenn wir zu Hause sind, ist es immer noch wichtig, auf andere zuzugehen, Verbindungen herzustellen und unser Leben miteinander zu teilen.

#KingstonIsWithYou

Verschlüsselte USB-Sticks