4K-Kameraobjektiv
So wählen Sie eine Speicherkarte für die Aufnahme von 4K-Videos aus

Von allen Geräten, die digitale Speicher verwenden, sind Speicherlösungen für 4K-Videokameras vielleicht am einfachsten zu finden. Trotz der High-End-Funktionen sind die spezifischen Anforderungen so streng und anspruchsvoll, dass die Suche nach Speicherplatz für Ihre 4K-Videokamera recht einfach ist. Es gibt nicht viele Varianten, die die Auswahl übermäßig schwierig machen.

Bevor wir zu den wichtigsten Punkten bei der Auswahl des richtigen Speichers kommen, sprechen wir ein wenig über 4K selbst.

Die „4“ steht für die Zahl vier. Das „K“ steht für tausend. 4K steht also für die Zahl 4.000, bezieht sich aber in diesem Fall auf eine beliebige Videoauflösung mit einer horizontalen Pixelzahl von etwa 4.000.

Warum ungefähr? Nun, weil der Begriff 4K verwendet wird, um zwei verschiedene, aber ähnliche Standards zu beschreiben. In Fachkreisen wie der Digital Cinema Initiatives (DCI) wird die 4K-Auflösung mit 4096 x 2160 für Filme verwendet. Das in der Verbraucherwelt (Fernseher und Videogeräte) verwendete 4K wird als Ultra-High Definition (UHD) bezeichnet und hat eine Auflösung von 3840 x 2160. Der eine Standard hat also mehr als 4.000 Pixel als der andere. Also etwa 4.000 horizontale Pixel.

Mit der vierfachen Pixelauflösung von 1080p sind 4K-Videos (sowohl im professionellen als auch im Consumer-Bereich) klarer, detaillierter und erstaunlich schärfer als HD- und Full-HD-Videos, die vor nicht allzu langer Zeit noch als so beeindruckend galten. Sie lassen sich auch einfacher bearbeiten, die Bildqualität wird nach einem Stabilisierungsprozess nicht beeinflusst und außerdem sind Aufnahmen mit fast 8MP möglich.

Einen kleinen Haken hat die Sache allerdings: Viermal so viele Pixel bedeuten zwar ein phänomenales Bild, aber auch den doppelten Speicherplatz. Eine Stunde digitale 1080p-Aufnahmen verbrauchen beispielsweise 23GB Speicherplatz; eine Stunde 4K-Video benötigt 45GB.

DSLR-Kamera mit einer Kingston Canvas React SD Karte

Bei der Aufnahme von 4K-Videos gibt es vier Dinge, die wirklich wichtig sind: Kartenkapazität, Schreibgeschwindigkeit, Datenübertragungsgeschwindigkeit und Videogeschwindigkeit. Und drei davon drehen sich um die gleiche Metrik. Für diese Diskussion werden wir uns auf SD Karten in Standardgröße und microSD Karten beziehen.

  • Kapazität der Karte: Sie wissen bereits, dass das Aufnehmen von 4K-Videos zu sehr großen Dateien führt. Wir haben gerade erwähnt, dass eine Stunde 4K-Video etwa 45GB Speicherplatz benötigt. Beginnen Sie mit 63GB, es sei denn, Sie drehen weit weniger als eine Stunde oder machen sich keine Sorgen, dass Ihnen der Speicherplatz ausgeht. Die Kartenkapazität kann bis zu 256GB betragen und ist ideal für 4K-Videos.
  • Schreibgeschwindigkeit: Dies ist wahrscheinlich der kritischste Faktor bei der Auswahl von 4K-Speicher. Ihre ausgewählte Karte muss über eine Schreibgeschwindigkeit verfügen, die hoch genug ist, um mit den eingehenden Daten Schritt zu halten. Aber die Wahl ist einfach. SD Karten gibt es in sechs verschiedenen Geschwindigkeitsklassen. Nur die U3-Klasse ist in der Lage, mit der für 4K-Video erforderlichen Geschwindigkeit zu schreiben, die 30MB/s beträgt. Wählen Sie nur Karten aus, die die Kennzeichnung U3 haben (ein Symbol, bei der die Zahl 3 in einem großen U steht).
  • Datenübertragungsgeschwindigkeit: Wenn Sie Ihre SD Karte mit U3-Einstufung mit kompatiblen Geräten koppeln, die die UHS-Busschnittstelle unterstützen, können Sie die Übertragungsgeschwindigkeit Ihrer Karte möglicherweise sogar erhöhen. Die meisten Kameras unterstützen die UHS-Bus-Schnittstelle, die von UHS-Speicherkarten genutzt werden kann. Es gibt die Bus-Schnittstellen UHS-I und UHS-II. UHS-I hat theoretische Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 104MB/s, während die UHS-II-Schnittstelle theoretische Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 312MB/s erreichen kann. Für SD Karten der Klassen U1 und U3 ist nur die Bus-Schnittstelle UHS-I kompatibel, während UHS-II von den Speicherkarten mit „Video Speed Class“ verwendet wird.
  • Videogeschwindigkeit: SD Speicherkarten zum Speichern von 4K-Videos sollten mindestens eine V30-Einstufung/-Kennzeichnung haben, was bedeutet, dass sie die für 4K erforderliche kontinuierliche Mindestschreibgeschwindigkeit von 30MB/s bieten. SD Karten mit „Video Speed Class“-Einstufung sind speziell für die Aufnahme und Speicherung von Videoauflösungen in 4K oder 8K gedacht. Da die UHS-I-Bus-Schnittstelle nur V6 bis V30 unterstützen kann, unterstützt die UHS-II-Bus-Schnittstelle Speicherkarten der Geschwindigkeitsklassen V6 bis V90. Die Klasse V90 wird im UHS-II-Modus oder schneller verwendet.

Wenn Sie auf der Suche nach der besten SD Kartenleistung sind, die Sie für Ihre 4K-Videos bekommen können, suchen Sie nach UHS-II-Karten mit einer V90-Einstufung.

Dies sind alles großartige Lösungen für SD-Karten der UHS-Geschwindigkeitsklasse, wenn Ihre Kamera bei der Aufnahme in 4K- oder 8K-Auflösung höhere Schreibgeschwindigkeiten benötigt. Es ist wichtig ausreichend schnelle SD Karten mit den richtigen Schreibgeschwindigkeiten zu haben. Informieren Sie sich daher in der Bedienungsanleitung Ihres Geräts über die erforderlichen technischen Anforderungen für Ihre Speicherkarten.

Hilfreicher Tipp: Die von Ihnen gewählte Kapazität sollte doppelt so groß sein wie bei 1080p-Aufnahmen üblich, und die drei Geschwindigkeitskategorien (Schreib-, Datenübertragungs- und Videogeschwindigkeit) basieren jeweils auf den für 4K-Aufnahmen erforderlichen 30MB/s.

Wenn Sie weitere Hilfe bei der Auswahl der richtigen Speicherkarte für 4K-Videos benötigen, finden Sie hier unseren hilfreichen Leitfaden, der die Geschwindigkeitsklassen und Schreibgeschwindigkeiten aller unserer Speicherkarten erklärt.

#KingstonIsWithYou

Related Videos

  • Video Editing Tips - Hardware and Software Recommendations - DIY in 5 Ep 136

    Are you suddenly finding yourself with a creative itch to make cool video content and share it with the world?

  • PC Build - 4k Video Editing PC Build 2019 - DIY in 5 Ep 108

    Planning on editing 4K video but not sure if a $1,000 pre-built model will work? Don’t worry. We’re going to show you how to build the best 4K editing rig.

  • Video Production Tips – Portable 4K Editing Rig

    There is great news for everyone from professional editor to budding content creators. You can edit 4k on the go without lugging an entire editing suite to wherever you travel.

  • HD, 4K, 8K? TV and Camera Video Resolution Explained

    What is the difference between HD, 2K, 4K, and 8K?

Related Products