Diese Website verwendet Cookies, die uns bei der Bereitstellung unserer Dienste und Funktionalitäten helfen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Ihre Privatsphäre und der Datenschutz sind uns sehr wichtig. Bitte lesen Sie unsere Cookie-Richtlinie und Datenschutzrichtlinie durch, da beide vor kurzem aktualisiert wurden.

Best Practices

Kingston Speicher
Warum 1600?

DDR3 gibt es jetzt in der nächsten Generation. Neue Chipsätze und Prozessoren von AMD® und Intel® unterstützen jetzt Speicher, die mit 1.600MT/s (1.600MHz) arbeiten. DDR3-1600 Speicher haben die Modulklassifikation PC3-12800, was bedeutet, dass die Spitzendatenrate bei 12.8GB/s liegt (siehe Tabelle). Dies bedeutet eine Verbesserung in der Speicherbandbreite gegenüber dem DDR3-1333 um 17 %.

BITTE BEACHTEN
  • Bei Servern zeigen die Modellnummern der Prozessoren an, wie schnell der Speicher arbeiten kann. 1.600MT/s werden von höheren Modellnummern unterstützt, können jedoch durch die Anzahl der in jedem Kanal installierten DIMMs begrenzt werden

  • Nicht alle Prozessoren in mobilen und Desktop-Geräten, wie beispielsweise Intel Core i3, unterstützen 1.600MT/s Speicher.

Technology MHz Speed
(Data Rate)
Module Classification Module Peak Bandwidth
DDR3 (1.5V)
DDR3L (1.35V)
800 (DDR3-800) PC3-6400 6400 MB/sec. or
6.4 GB/sec.
1066 (DDR3-1066) PC3-8500
PCL-8500
8500 MB/sec. or
8.5 GB/sec.
1333 (DDR3-1333) PC3-10600
PC3L-10600
10600 MB/sec. or
10.6 GB/sec.
1600 (DDR3-1600) PC3-12800 12800 MB/sec. or
12.8 GB/sec.
1866 (DDR3-1866) PC3-14900 14900 MB/sec. or
14.9 GB/sec.
1. SCHRITT:
KENNEN SIE IHR SYSTEM

Nur die neueste Generation Chipsätze und Prozessoren unterstützen DDR3-1600 Speicher.

  • Quad Channel Speicherarchitektur
    – Intel® Core™ i7 Extreme Prozessor auf einem Motherboard der 7-Serie
    – X79

  • Dual Channel Speicherarchitektur
    – Intel® Core™ Familie Prozessoren der 3. Generation auf Motherboards der 7-Serie
    – Z77, H77, B75
    – AMD® AM3+ A-Serie / FX™ Serie APUs auf Motherboards der 9-Serie
    – 990X , 990FX, 980G, 970
    – AMD® A10-M, A8-M und A6-M Serie mobile APUs auf Motherboards der 9-Serie

  • 1600MT/s sind in folgenden Speicherkapazitäten erhältlich:
    – 2GB, 4GB, 8GB SODIMMs (Mobile)
    – 2GB, 4GB, 8GB Unbuffered non-ECC DIMMs (Desktop)
    – 2GB, 4GB, 8GB ECC DIMMs (Workstation)
    – 2GB, 4GB, 8GB, 16GB Registered ECC DIMMs (Server)

2. SCHRITT:
MAXIMIERUNG DER SPEICHERLEISTUNG
  • Die neuen Xeon E5 und AMD Opteron 6200 Server unterstützen bis zu 2 DIMMs je Kanal (siehe Tabelle)

Xeon E5 / AMD Opteron 6200* 1,5V
Modultyp Modul-Ranks
SR/DR=Single/Dual
1 DIMM je Kanal
1 DPC
2 DIMMs je Kanal
2 DPC
Registered DIMM
(RDIMM)
SR/DR 1600 1600

* Aufgrund von Einschränkungen durch die Architektur mancher Systeme mit 3 Sockeln je Kanal können die 1.600MT/s Leistung auf 1 DIMM je bestückten Kanal beschränkt sein. Weitere DIMMs veranlassen den Speicher, den Takt auf 1.333MT/s zu verlangsamen.

3. SCHRITT:
BESTIMMEN DER SPEICHERBANDBREITE, DIE SIE FÜR IHRE ANWENDUNGEN BENÖTIGEN
  • DDR3-1600 erhöht die Bandbreite gegenüber dem DDR3-1333 effektiv um ca. 17%.

  • Quad Channel Architekturen, wie sie von Xeon E5 und Opteron 6200 Plattformen unterstützt werden, erhöhen die Speicherbandbreite um bis zu 35 % gegenüber den früheren Triple Channel Architekturen.

  • Einige Anwendungen, wie 3D-Anwendungen, CG, CAD und mechanisches/industrielles Design, technische und wissenschaftliche Berechnungen, Erstellung digitalen Contents, Videospiele und viele andere, können die vorhandene maximale Speicherbandbreite in Anspruch nehmen.

ÜBER KINGSTON MEMORY

Kingston bietet auch den Service erfahrener Mitarbeiter im Pre-Sales Support-Team, die Ihnen bei der Bestimmung der idealen Konfiguration für Ihre Umgebung helfen. Finden Sie den Speicher, den Sie brauchen, oder kontaktieren Sie einen Kingston Experten zur Beratung.

        Back To Top