Virenschutz für Flashspeicher

Preisgekrönter Virenschutz, der über Firewall hinausgeht

In der mobilen Infrastruktur von Unternehmen stellen USB-Speicher einen Risikofaktor dar. Ihre Mitarbeiter führen oft große Mengen kritischer Daten auf Flashspeichern mit sich, wenn sie außer Haus sind. Sie können die Daten von jedem Computer aus abrufen und neue Dateien von beliebigen Computern auf diese Flashspeicher laden. Aber genauso einfach wie das Laden von Daten von jedem Computer aus ist es, Viren von einer Maschine einzufangen, auf andere Computer zu übertragen und das Netzwerk des Unternehmens mit schädlichen Codes zu infizieren. Hinweis: Die portable Version des AV-Programms kann nur das USB-Laufwerk scannen / bereinigen, aber nicht das Hostsystem.

Mit ClevX DriveSecurity können Sie sicherstellen, dass Ihre Flashspeicher auch wirklich sicher und gegen Viren geschützt sind™. Er ist mit der proaktiven, mobilen Anti-Malware-Technologie von ESET ausgestattet, die das Verbreiten von Malware über Wechselmedien verhindert – die einfachste und gleichzeitig sicherste Möglichkeit, Flashspeicher sauber zu halten.

Genauso, wie Virenschutzprogramme Ihre Festplatten und Server überwachen, überwacht ClevX DriveSecurity laufend den Inhalt Ihrer Flashspeicher. Das kompakte, leistungsstarke Antivirusprogramm muss nicht installiert werden. Es ist bereits im Flashspeicher integriert und läuft eigenständig – Ihre Flashspeicher bleiben so frei von Malware oder Ransomware.

DriveSecurity von ESET ist als optionale Version des sicheren Kingston USB-Flashspeichers DataTraveler® Vault Privacy 3.0 (DTVP30) erhältlich:

Vorteile

Einfache Anwendung

  • Beim ersten Aufruf durch den Endbenutzer aktiviert DriveSecurity automatisch die Lizenz auf dem Flashspeicher.
  • Wenn DriveSecurity in einer Unternehmensumgebung verwendet wird, müssen Sie möglicherweise Ausnahmen für Proxy-Einstellungen, Firewalls, Whitelists usw. einrichten.

Keine Installation erforderlich

  • Wenn Sie Ihren Kingston Stick zum ersten Mal einstecken, wird das Programm automatisch gestartet. Sie müssen nichts auf dem Flashspeicher oder auf einem Computer speichern. Keine Administratorrechte erforderlich. Kein Konflikt mit Antivirusprogrammen, die ggf. auf dem Host-Computer installiert sind.

Schnell, schlank und smart

  • DriveSecurity ist schnell und genau, arbeitet mit einer starken heuristischen Malware-Erkennung, verpackt in einer mobilen Anwendung, die nur wenig Speicherplatz in Anspruch nimmt. Die heuristischen Virenschutzfunktionen des DriveSecurity sorgen für effektiven Virenschutz sogar gegen unbekannte Bedrohungen und Bedrohungen ohne aktuelle Signatur.
  • Die Definitionsdateien für Virensignaturen werden automatisch stündlich auf dem Speicherstick aktualisiert, wenn eine Internetverbindung zur Verfügung steht.

Sofortwarnung

  • Wenn ein Virus entdeckt wurde, wird ein Warnsymbol in der Systeminformationsleiste angezeigt. Klicken Sie zum Anzeigen der infizierten Dateien auf das Symbol und starten Sie entsprechende Gegenmaßnahmen.

Systemvoraussetzungen

Betriebssystem

Drive Security läuft auf allen Computern mit Windows® 10, Windows 8, Windows 7, Windows Vista®, Windows XP und Mac OS X V. 10.9.x - 10.12.x.

Speicherplatz

DriveSecurity braucht ca. 300 MB Speicherplatz des Flashspeichers.

Einsatzbereit für

DriveSecurity steht als Option zur Anpassung von DTVP- und DT4000-Laufwerken zur Verfügung.

Flexible Lizenzierung

Standardmäßig wird das ESET Antivirusprogramm für fünf Jahre lizenziert; Aktualisierungen der Software und Virusdefinitionen sind inbegriffen.

Schützen Sie sich noch heute

Halten Sie Flashspeicher virenfrei und erweitern Sie Ihren Virenschutz über die Firewall hinaus. Kontaktieren Sie Ihren Kingston Händler noch heute und schützen Sie Ihre Kingston USB-Laufwerke mit dem DriveSecurity Virenschutz.

Funktionsweise von DriveSecurity™

DriveSecurity Virusmeldung: Hier sehen Sie einige der infizierten Dateiarten, die von ClevX DriveSecurity entdeckt wurden.

DriveSecurity™ wird über den Unique Device Identifier (UDI) des Flashspeichers lizenziert; es sind keine Administratorrechte erforderlich. DriveSecurity startet sofort, nachdem der Besitzer des Speichersticks authentifiziert wurde. Er aktualisiert seine Virussignatur und scannt alle Änderungen am Inhalt des Speichersticks (alle neuen Dateien, Anwendungen usw.). Der Benutzer kann auch eine Überprüfung des gesamten Speichersticks veranlassen, um sich zu vergewissern, dass er frei von schädlichen Codes ist. Das Programm bildet eine Barriere gegen Viren auf dem Host-PC und schützt das Laufwerk.

DriveSecurity Virusmeldung: Hier sehen Sie einige der infizierten Dateiarten, die von ClevX DriveSecurity entdeckt wurden.