Übersicht über die Speicherlösung für High-Performance Computing

Hochleistungsfähige Speicherung für anspruchsvollste Anforderungen

High-Performance Computing (HPC) liefert Anwendungen in den Bereichen der Natur- und Ingenieurwissenschaften, Forschung und Ideenschmieden, Rechenleistung in großem Umfang. Für diese hohen Rechenleistungen sind hochleistungsfähige Speicher erforderlich. Kingston SSDs für Rechenzentren haben eine anhaltende Leseleistung von mehr als 85.000 IOPS{{Footnote.N52169}} und mehr als 550MB/s Leistung. Mit diesen Laufwerken ausgestattete Arrays sind äußerst leistungsfähig und können auch höchste Anforderungen problemlos bewältigen.

Kein Warten auf den Speicher

Kingston SSDs für Rechenzentren führen Lesevorgänge mit Latenzzeiten von unter 400 Mikrosekunden durch. Dies bedeutet, dass die Einspeisung von Daten in HPC-Cluster durch die Speicherplattform praktisch ohne Wartezeiten erfolgt. Je schneller die Daten ankommen, desto besser ist die Leistung Ihres HPC-Umfelds. Durch die mit Kingston SSDs für Rechenzentren verbundene hohe Durchsatzleistung wird Ihre HPC-Plattform höchsteffizient laufen.

Spürbare Einsparungen bei Energie- und Kühlaufwand

Für HPC-Plattformen müssen großvolumige Arrays zur Speicherung der enormen Datenmengen zur Verfügung stehen. Geht es bei der Speicherkapazität in den Petabyte-Bereich, bedeutet dies, dass für das Netz und effiziente Funktionieren dieser Arrays Strom in großen Mengen verbraucht wird. Grüne Initiativen verlangen von Organisationen, neue Wege zur Reduzierung der Auswirkungen auf die Umwelt zu erforschen. Speicher-Arrays aus Kingston SSDs für Rechenzentren verbrauchen nur einen Bruchteil des Stroms, der für Festplatten verbraucht wird. Der Verbrauch liegt oft bis 80 % unter dem von 15K SAS Festplatten-Arrays. Weniger Stromverbrauch bedeutet niedrigere Betriebskosten und, je nach der Größe Ihrer Arrays, das Potenzial zur Einsparung von hunderten, wenn nicht tausenden Euro je Monat.

  • Für HPS und Big-Data-Anwendungen, die maximale Leistung für Ihren optimalen Einsatz benötigen, sind Solid-State-Laufwerke die ideale Lösung.
  • SSDs bieten mehr Leistung als herkömmliche Festplatten. Zusätzlich kommt ihre niedrige Latenz anspruchsvollen Workloads wie Hochleistungsrechnen zu Gute.
  • Ein im Verhältnis zu Festplatten um bis zu 80 % reduzierter Stromverbrauch bedeutet auch einen niedrigeren Energie- und Kühlaufwand.
  • Hochleistungsrechnen erfordert die Reaktionszeiten und Geschwindigkeit von Kingston SSDs für Rechenzentren.
  • Um Ihren HPS- und Big-Data-Anforderungen gerecht zu werden, gibt es Kingston SSDs für Rechenzentren in vielen Modellen mit unterschiedlicher Leistung und Speicherkapazität.
  • Integrierte, erweiterte Fehlerkorrektur und Stromausfallschutz auf Firmware-Basis stellen sicher, dass sensible HPC-Daten geschützt sind.
  • Kingston SSDs für Rechenzentren wurden für großvolumige, I/O-intensive Rechen- und leistungssensible Anwendungen konzipiert, die in HPS- und Big-Data-Anwendungen üblich sind.
  • Kingstons legendärer Support gibt globalisierten HPC-Plattformen die nötige Sicherheit.