Diese Website verwendet Cookies, die uns bei der Bereitstellung unserer Dienste und Funktionalitäten helfen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie mehr darüber in unseren Cookie-Richtlinien
  • Speicherkapazitäten1 : 480GB – 1,6TB

    Lesen2 : 555MB/s

    Schreiben2 : bis zu 535MB/s

    Funktion : Ausgestattet mit flexiblem Over-Provisioning

    Speicherkapazitäten1 : 800GB, 1,6TB, 3,2TB

    Lesen2 : bis zu 6.800MB/s

    Schreiben2 : bis zu 6.000MB/s

    Funktion : NVMe PCIe Gen. 3 x 8

  • 480GB – 1,6TB
    800GB, 1,6TB, 3,2TB
  • 555MB/s
    bis zu 6.800MB/s
  • bis zu 535MB/s
    bis zu 6.000MB/s
  • Ausgestattet mit flexiblem Over-Provisioning
    NVMe PCIe Gen. 3 x 8
Server-SSDs in Enterprise-Klasse
Servervirtualisierung

In einem virtualisierten Host können sich traditionelle mechanische Festplatten stark nachteilig auf ein hohes Aufkommen zufälliger E/A-Vorgänge und von Datenaufrufen auswirken. Das Abrufen von Daten und die Pflege von Unternehmensanwendungen und Benutzerdaten haben sich zu begrenzenden Faktoren für die gesamte Systemleistung entwickelt. Kingston Solid-State-Laufwerke (SSDs) sind die ideale Lösung zur Speicherbeschleunigung bei virtualisierten Workloads und sind ein Beitrag zum fundamentalen Virtualisierungsziel nach dem Motto „Mehr durch Weniger“.

Cloud Computing

Cloud-Speicherung gewinnt zunehmend an Popularität und dies stellt Speicherinfrastrukturen vor neue Aufgaben. Hier sorgen mehrstufige Speicherlösungen dafür, dass sich die richtigen Daten einer Organisation auf den richtigen Ebenen befinden, damit nicht nur die Kosteneffizienz sondern auch die Leistung gewährleistet bleiben. Cloud-Dienstleistungen können bei allen Arten von Datenverarbeitung äußerst effizient arbeiten, da Daten in SSDs sehr schnell abgerufen werden können.

IT-Anwendungen

Kingstons SATA 3.0 Enterprise SSDs ermöglichen Benutzern einen sehr schnellen Datenzugang in vielen unterschiedlichen Anwendungen. Sie können sowohl in einem Server als direkt angeschlossener Speicherersatz für Festplatten verwendet werden, wie auch speichergebundene Anwendungen über externe Arrays beschleunigen.

Technische Leitfäden und Videos
Enterprise-SSDs vs. Client-SSDs

Worin liegt der Unterschied zwischen einem Enterprise und einem Client Solid-State-Laufwerk?
Zum Artikel

Analysieren von Daten auf Festplatten mittels Self Monitoring Analysis and Reporting Technology
Video ansehen

Die Bemessung des Write Amplification Factors in Solid-State-Laufwerken
Video ansehen

Solid-State Laufwerktest 1x1

Die Durchführung von Tests ist ein Eckpfeiler in Kingstons Versprechen, die zuverlässigsten Produkte zu liefern, die auf dem Markt erhältlich sind. 

Wir testen unsere gesamten Produkte in jeder Produktionsstufe nach strengen Maßstäben. Diese Tests stellen eine durchgehende Qualitätskontrolle während des gesamten Herstellungsprozesses sicher.

Zum Artikel

Gewährleistung der Leistung und Lebensdauer durch Over-Provisioning (OP)

Um Szenarien zu vermeiden, in denen der Speicher einer SSD randvoll mit ungültigen Seiten gefüllt ist, arbeitet die Garbage Collection des SSD-Controllers mit dem Over-Provisioning als Zwischenstufe. In diesem temporären Arbeitsbereich werden gültige Seiten zusammengeführt und mit ungültigen (oder gelöschten) Seiten gefüllte Blöcke wieder regeneriert.
Kurzbeschreibung lesen

Schutz bei Stromausfall

PFAIL-Schutz kann sowohl über die Hardware als auch über die Firmware erfolgen.
Kurzbeschreibung lesen

OP-Konfigurierung bei Kingstons SSD DC400

OP kann ganz leicht auf Leistungssteigerung oder lange Lebensdauer eingestellt werden, je nach den Anforderungen durch eine bestimmte Anwendung oder Arbeitsauslastung.
Kurzinfo lesen (nur in Englisch)

Kurzinfo lesen  (nur in Englisch)
Over-Provisioning (OP) leicht verständlich

Nach dem Zusammenbau einer SSD kann der SSD-Hersteller bei der Programmierung der Firmware dem Over-Provisioning (OP) einen zusätzlichen Anteil der Gesamtkapazität des Speichers zuweisen.
Kurzbeschreibung lesen

Vorteile des Over-Provisioning (OP)

Over-Provisioning kann Lebensdauer, Leistung und mehr einer SSD steigern.
Kurzbeschreibung lesen

Drives Writes Per Day (DWPD) - Anzahl der Schreibvorgänge auf einem Laufwerk je Tag

Die Berechnung von Drive Writes Per Day (DWPD) verwendet die TBW (Terabytes Written) Spezifikationen eines Laufwerks, um zu berechnen, wie oft pro Tag in einen Speicher (während des Garantiezeitraums, oder einer Anzahl von Jahren) geschrieben werden kann.
Kurzbeschreibung lesen

CalTech Professor Harvey Newman beschreibt, wie von CERN (Großer Hadronen-Speicherring) generierte Daten analysiert und gemeinsam von verschiedenen Forschungseinrichtungen auf der ganzen Welt genutzt werden. Des Weiteren erklärt er die wichtige Rolle der DCP1000 für die Verteilung und Bearbeitung dieser Daten sowie die daraus gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnisse.
Video ansehen

NVMe und SSD Technologie verstehen

Was ist NVMe? NVMe (Non-Volatile Memory Express) ist sowohl eine Kommunikationsschnittstelle als auch ein Treiber, die Befehle und Funktionen für SSDs auf PCIe-Basis definieren. Eine effiziente Leistungssteigerung.
Kurzinfo lesen

Neues in der SSD-Technologie
Optimale SSD-Leistung und Langlebigkeit durch Overprovisioning

Erfahren Sie, wie Overprovisioning die Latenzzeiten reduzieren und ein hohes Leistungsniveau halten kann – bei gleichzeitiger Erhöhung der zu erwartenden Lebens- und Nutzungsdauer.
Kurzinfo lesen

Kurzinfo lesen
End-to-End Datenschutz

Mit End-to-End Datenschutz werden die Daten Ihrer Kunden ab dem Moment geschützt, in dem das Hostsystem mit der Übertragung auf die SSD beginnt und gleichfalls, wenn sie von der SSD auf den Hostcomputer übertragen werden. Dieser Schutz ist in allen Kingston SSDs integriert.
Kurzbeschreibung lesen

Whitepapers

Lesen Sie Berichte rund um das Thema SSD.

“Softwaredefinierter Speicher”

Whitepaper lesen

“Leitfaden für Datenspeicher und Speicherplatz in Windows Server 2016”

Whitepaper lesen

“Migration auf Windows Server 2012”

Whitepaper lesen

“Betrachtungen auf basis von desktop-virtualisierungsprojekten”

Whitepaper lesen

“Datenbankleistung durch Kingstons SSDs der Enterprise-Klasse”

Video ansehen   Whitepaper lesen

“Speicher- und SSD-Optimierung in Windows Servern 2012 und SQL Servern 2012”

Whitepaper lesen

“Upgrading your old system with SSD vs. performance of new system with hard drive”

Whitepaper lesen

Fallstudien

Erfahren Sie mehr darüber, wie Firmen, die ähnlich wie Ihre Firma strukturiert sind, SSDs im Firmenumfeld einsetzen.

TechValidate

Verschiedene Kundenfallstudien, die auf der Erfahrung mit dem Produkt basieren und durch Umfragen, durchgeführt von TechValidate™, bestätigt wurden.
Zur Fallstudie

1,8 Mio IOPS

Große Vorteile in der Datenanalyse durch 1,8 Millionen Übertragungen je unterstützte Sekunde.
Video ansehen   Kurzbeschreibung lesen

Weitere Informationen

Qualifizierte Produkte

Klicken Sie hier zum Anzeigen der Kingston Teile, die für Ihr System bzw. Ihre Software qualifiziert sind.

* Alle in Bewertungen und Artikeln veröffentlichten Benchmark-Wertungen, Ergebnisse und Testmethoden stellen ausnahmslos die Beurteilung durch den Verfasser, die Website oder die Publikation dar. Aufgrund der verwendeten Hardware, Host-Hardware, Software und Anwendung können die einzelnen Ergebnisse unterschiedlich sein.

        Back To Top