Kingston DC1000B NVMe SSD installiert auf einem Motherboard

Warum Sie NVMe für Unternehmenssysteme einsetzen sollten

#KingstonCognate stellt Simon Besteman vor

Foto von Simon Besteman, einem ISP, Anbieter und Berater für Rechenzentren

Simon Besteman ist französischer und niederländischer Staatsbürger und ein Veteran der ICT- und Rechenzentrumsbranche. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Arbeit bei ISPs, Lieferanten und Rechenzentren sowie als Managementberater für eine Vielzahl von Organisationen. Simon Besteman war in verschiedenen leitenden Managementpositionen in multinationalen Unternehmen in den Bereichen Service, Verkauf und Marketing, Betriebsmanagement und strategische Entwicklung tätig.

Derzeit ist Simon Besteman CEO von ISPConnect, der niederländischen Vereinigung von Hosting-Providern. Als führender Branchenvertreter ist er ein häufiger Blogger zu Fragen der Industrie und Politik, ein Hauptredner bei Kongressen und Konferenzen und ein Teilnehmer an runden Tischen der niederländischen Regierung zu Fragen der Telekommunikation, Rechenzentren und Internetregulierung. Er sitzt in den Vorständen verschiedener Industriegruppen mit den Schwerpunkten Bildung, Beschäftigung und Governance.

Die SATA-Szene

Seit Anfang des Jahrhunderts ist die Standardschnittstelle für Speicher SATA (Serial AT Attachment), eine Computer-Bus-Schnittstelle zwischen Host-Bus-Adaptern und Speichergeräten wie HDD (Hard Disk Drive), optischen Laufwerken und Solid State Drives. SATA wurde ursprünglich für HDDs entwickelt, die traditionelle Art der Datenspeicherung zu dieser Zeit. Allmählich rückte die SSD in den Vordergrund und begann nach und nach, die HDD zu ersetzen. Die SSD hat den Vorteil, dass es keine rotierenden Platten gibt, sie deshalb ist bis zu zehnmal schneller ist und robuster, da es keine beweglichen Teile gibt. SATA hat seine Grenzen, wobei Geschwindigkeit eine davon ist im Vergleich zur SSD-Technologie.

NVMe logo

NVMe ist auf dem Vormarsch

Um das Jahr 2010 wurde ein neuer Standard entwickelt, NVMe (Non-Volatile Memory Express). Wie Adrien Viaud, Senior Technology Engineer bei Kingston, erklärt, „wurde dieser neue Standard entwickelt, um das volle Potenzial der Flash-Technologie zu nutzen“.

NVMe als Schnittstelle bietet viele Vorteile gegenüber SATA und SAS. „Eine SATA-basierte SSD hat sequenzielle Geschwindigkeiten (Lesen-Schreiben) von 500 MB/s. Heute bieten PCI (Peripheral Component Interconnect) basierte NVMe Gen 3 SSDs eine Leistung von rund 3000 MB/s, was sechsmal schneller ist,“ erklärt Viaud.

„Client-Systeme (Laptops) sind schon seit einiger Zeit auf NVMe umgestiegen,“ sagt Tony Hollingsbee, Kingstons SSD Business Manager für EMEA. „Auf der Unternehmensseite ist die Akzeptanz langsamer, weil die Kunden eine Entscheidung treffen müssen: 100 % Umstellung oder weiter mit SATA. Einige Unternehmen sind mit der vorhandenen SATA-Infrastruktur zufrieden.“

„Ein Grund, der heute den Übergang verlangsamt, ist die Notwendigkeit, in die richtige Infrastruktur zu investieren, die in der Kostenkalkulation eine Rolle spielt,“ erklärt Hollingsbee.

Was ist die richtige Wahl für meine Anwendung?

Ein Mann zeigt mit der Hand auf eines der abgebildeten Quadrate vor ihm, in dem ein grünes Häkchen zu sehen ist

NVMe nutzt den PCI-Bus, der nach DRAM die schnellste Schnittstelle im System ist. Auch wenn die Marktpreise so tief gesunken sind, dass die Kosten für SATA und NVMe identisch sind, müssen Server möglicherweise sowohl hardware- als auch softwareseitig aufgerüstet werden, um die Vorteile voll auszuschöpfen. Wenn Sie vor kurzem in neue Hardware investiert haben, kann der Wechsel zu NVMe-kompatiblen Servern eine beträchtliche Investition darstellen. Der Gewinn ist jedoch beträchtlich.

„NVMe ist für Systeme ideal, bei denen die Daten sofort verfügbar sein müssen, und für Unternehmen, bei denen jede Mikrosekunde zählt. Es dreht sich alles um Geschwindigkeit, und wenn Sie im Finanzwesen oder in der Cloud tätig sind, wo Zeit von entscheidender Bedeutung ist, werden die Vorteile von NVMe beträchtlich sein: Denken Sie an KI (Künstliche Intelligenz) oder Big Data,“ erklärt Ferdi van der Zwaag, Business Development Manager.

Kann Ihre Anwendung von NVMe profitieren? Definitiv. Sie erhalten einen Geschwindigkeitsschub von bis zu zehnmal mehr als bei SATA. Die Leistung ist da, aber profitiert mein System von dieser Steigerung? „Das sollte die erste Frage sein, die Sie sich stellen: Kann meine Anwendung die Geschwindigkeit von NVMe nutzen?“

Die Zukunft der NVMe-Integration

Neuere Anwendungen beginnen, das volle Potenzial von NVMe auszuschöpfen. Aber es gibt noch weitere Faktoren, die in die Gleichung einfließen. Einer ist mit der Hardware-Aktualisierung des Systems verknüpft. „Es ist eine Bewertung, die von Organisationen vorgenommen werden muss,“ fügt Hollingsbee hinzu.

„Mit NVMe-Laufwerken können Sie die Kapazität von buchstäblich Dutzenden von SATA- oder SAS-Laufwerken haben. Das bedeutet, dass die anfänglichen Kosten auch durch die Tatsache gemindert werden, dass Sie deutlich weniger Hardware und damit weniger Rack-Platz in Ihrem Rechenzentrum benötigen, um eine vergleichbare und in der Tat viel schnellere Leistung zu erzielen.“

Es gibt immer noch einen Platz für SATA, aber das ist die Richtung, die wir alle in Zukunft einschlagen werden. Es gibt viele Faktoren zu berücksichtigen, wie z. B. die Anfangsinvestition, aber achten Sie auch auf die Gesamtbetriebskosten sowie die Einsparungen bei Aspekten wie Kühlung durch Raumgewinn.

Viaud: „Wir müssen in die Zukunft blicken. Jeder will mehr Geschwindigkeit und mehr Kapazität haben. PCIe Gen 4 ist einsatzbereit, PCIe Gen 5 Spezifikationen sind bereits veröffentlicht worden. Jede Generation verdoppelt die Leistung der vorherigen in Bezug auf Giga-Transfers pro Sekunde. Da sich die Technologie auf der NAND-Seite weiterentwickelt, werden die Flash-Chips, die in den SSDs verbaut sind, eine parallele Entwicklung des Kapazitätswachstums erleben. Das sind die beiden Hauptelemente der Zukunft: höhere Geschwindigkeiten und mehr Kapazität. Schnellerer und größerer Speicher.“

Der richtige Zeitpunkt für NVMe

Woher wissen Sie, ob der richtige Zeitpunkt für den Wechsel zu NVMe gekommen ist? Das ist eine komplexe Frage, bei der viele verschiedene Faktoren eine Rolle spielen. Kingston Technology kann Ihnen helfen, das Bild zu klären und die richtige Entscheidung für Ihre Umgebung zu treffen. Der Service „Fragen Sie einen Experten“ (Link unten) ist der einfachste Weg, um eine persönliche Beratung zu erhalten, die auf Ihr Unternehmen zugeschnitten ist.

Wir laden Sie ein, sich den Podcast* mit Simon Besteman, Adrien Viaud, Tony Hollingsbee und Ferdi van der Zwaag anzuhören.

Jetzt hören

Fragen Sie einen SSD Experten

Fragen Sie einen Server-SSD Experten

Kingston kann Ihnen eine unabhängige Meinung und Beratung bieten, welche Vorteile Enterprise-SSDs für Ihre spezifische Speicherumgebung bieten und welche SSD am besten für Ihre Workloads geeignet ist, die eine ausgewogene Balance aus hoher zufälliger Lese- und Schreib-IOPS-Leistung erfordern.

Fragen Sie einen Experten

Ähnliche Produkte

Lesen Sie mehr über Enterprise-SSDs