Kingston microSD Karten für Drohnen
Auswahl von microSD Karten für Ihre Drohnen-Abenteuer

Professionelle Drohnen und solche für den Freizeiteinsatz sind ein relativ neues Phänomen. Sie wurden 2010 auf den Markt gebracht, als das französische Unternehmen Parrot seine AR-Drohne einführte. Seitdem ist der Drohnenmarkt explodiert. Nach Angaben der Federal Aviation Administration1 gibt es allein in den USA über eine Million registrierte Drohnen, von denen eine große Zahl für kommerzielle Zwecke und eine noch größere Zahl für den Freizeitgebrauch bestimmt ist.

Es gibt viele verschiedene Arten von Drohnen für alle Klassen an Erfahrung, ob Sie Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi-Fotograf sind.

Die meisten Drohnen sind mit einem begrenzten internen Speicher ausgestattet. Dies ist ein großer Nachteil, wenn Sie 4K-Videos aufnehmen oder hoffen, während des Fluges eine Reihe von Landschaftsaufnahmen machen zu können. Machen Sie sich aber deshalb keine Sorgen, denn viele Drohnen bieten eine Lösung: einen microSD Steckplatz.

Welche Spezifikationen sind zu beachten?

Einsetzen einer Kingston microSD Karte in eine Drohne

Momentan gibt es keinen festen Standard, wenn es um microSD Karten für Drohnen geht. Verschiedene Modelle haben unterschiedliche Mindestanforderungen. Einige Hersteller stellen jedoch die Spezifikationen zur Verfügung, die für die Aufnahme des besten Filmmaterials erforderlich sind. Beispielsweise benötigt DJI bis zu 128GB und Lese-/Schreibgeschwindigkeiten mit 1080P- und 4K-Videodateien der Geschwindigkeitsklasse 3 UHS-I bei 60/120 fps (UHS-Bus).

Für andere Drohnen oder einfach als allgemeine Regel, folgen hier einige unserer Empfehlungen. Bei der Aufnahme von Full HD, 4K UHD sind langsame Geschwindigkeitsklassen und verlorene Bildaufnahmen nicht wünschenswert. Achten Sie auf Karten mit Schreibgeschwindigkeiten von mindestens 70MB/s und der UHS-I Video-Geschwindigkeitsklasse (V30).

Bei der Aufnahme von 4K/8K-Videos und hochauflösenden Fotos ist eine Hochleistungskarte wünschenswert, die dabei mithalten kann. Wenn Sie sequenzielle Burst-Modus-Aufnahmen oder Videos in Ultra-HD-Kinoqualität aufnehmen möchten, sollten Sie nach Karten mit einer Mindestschreibgeschwindigkeit von 165MB/s suchen, die die UHS-II Video-Geschwindigkeitsklasse (V90) unterstützen.

Wie viele microSD Karten werden benötigt?

Kingston microSD Karte neben einer DJI-Drohne

Das hängt wirklich von Ihrem Anwendungsfall ab. Wenn Sie ein Profi-Fotograf sind, haben Sie höchstwahrscheinlich bereits vier bis fünf microSD Karten mit hoher Kapazität und Leistung immer dabei. Wenn Sie ein fortgeschrittener Fotograf sind, sollten mehrere mittelgroße microSD Karten mit 64GB gut ausreichen. Wenn Sie ein Amateur-Fotograf sind oder einfach nur gelegentlich Schnappschüsse machen, dann sind ein paar 32GB große microSD Karten mehr als genug.

#KingstonIsWithYou

Ähnliche Produkte