• Speicherkapazitäten1 : 100GB–400GB

    Lesen2 : bis zu 535MB/s

    Schreiben2 : bis zu 500MB/s

    Funktion : Hohe Lebensdauer

    E50

    Speicherkapazitäten1 : 100GB–480GB

    Lesen2 : bis zu 550MB/s

    Schreiben2 : bis zu 530MB/s

    Funktion : Schutz der Datenintegrität

  • 100GB–400GB
    100GB–480GB
  • bis zu 535MB/s
    bis zu 550MB/s
  • bis zu 500MB/s
    bis zu 530MB/s
  • Hohe Lebensdauer
    Schutz der Datenintegrität
Server-SSDs in Enterprise-Klasse
Servervirtualisierung

In einem virtualisierten Host können sich traditionelle mechanische Festplatten stark nachteilig auf ein hohes Aufkommen zufälliger E/A-Vorgänge und von Datenaufrufen auswirken. Das Abrufen von Daten und die Pflege von Unternehmensanwendungen und Benutzerdaten haben sich zu begrenzenden Faktoren für die gesamte Systemleistung entwickelt. Kingston Solid-State-Laufwerke (SSDs) sind die ideale Lösung zur Speicherbeschleunigung bei virtualisierten Workloads und sind ein Beitrag zum fundamentalen Virtualisierungsziel nach dem Motto „Mehr durch Weniger“.

Cloud Computing

Cloud-Speicherung gewinnt zunehmend an Popularität und dies stellt Speicherinfrastrukturen vor neue Aufgaben. Hier sorgen mehrstufige Speicherlösungen dafür, dass sich die richtigen Daten einer Organisation auf den richtigen Ebenen befinden, damit nicht nur die Kosteneffizienz sondern auch die Leistung gewährleistet bleiben. Cloud-Dienstleistungen können bei allen Arten von Datenverarbeitung äußerst effizient arbeiten, da Daten in SSDs sehr schnell abgerufen werden können.

IT-Anwendungen

Kingstons SATA 3.0 Enterprise SSDs ermöglichen Benutzern einen sehr schnellen Datenzugang in vielen unterschiedlichen Anwendungen. Sie können sowohl in einem Server als direkt angeschlossener Speicherersatz für Festplatten verwendet werden, wie auch speichergebundene Anwendungen über externe Arrays beschleunigen.

Technische Leitfäden und Videos
Enterprise-SSDs vs. Client-SSDs

Worin liegt der Unterschied zwischen einem Enterprise und einem Client Solid-State-Laufwerk?
Zum Artikel

Analysieren von Daten auf Festplatten mittels Self Monitoring Analysis and Reporting Technology
Video ansehen

Die Bemessung des Write Amplification Factors in Solid-State-Laufwerken
Video ansehen

Effekt der Speicherbereinigung auf TRIM und die SSD-Leistung

Erleben Sie mit, wie die Leistung des Solid-State-Laufwerks durch diese Merkmale beeinflusst wird.
Kurzbeschreibung lesen

Schutz bei Stromausfall

Im Falle eines Stromausfalls sorgen Tantal-Kondensatoren für den Schutz Ihrer Daten
Kurzbeschreibung lesen

RAISE™ ermöglicht fortschrittliche Fehlerkorrektur und höhere SSD-Zuverlässigeit
Video ansehen Kurzbeschreibung lesen

Overprovisioning

Erfahren Sie, warum ein Teil der SSD-Speicherkapazität zur Verlängerung der Lebenszeit des Laufwerks und zur Leistungssteigerung verwendet werden.
Kurzbeschreibung lesen

DuraWrite™ trägt dazu bei, die Lebensdauer von Kingston Enterprise Solid-State-Laufwerken zu verlängern.
Video ansehen Kurzbeschreibung lesen

Bemessen der Lebensdauer in Total Bytes, Written in Solid-State-Laufwerken
Video ansehen

Kingston Enterprise SSDs funktionieren bestens in Cisco UCS Servern.
Video ansehen

Whitepapers

Lesen Sie Berichte rund um das Thema SSD.

“Migration auf Windows Server 2012”

Whitepaper lesen

“Betrachtungen auf basis von desktop-virtualisierungsprojekten”

Whitepaper lesen

“Datenbankleistung durch Kingstons SSDs der Enterprise-Klasse”

Video ansehen   Whitepaper lesen

“Speicher- und SSD-Optimierung in Windows Servern 2012 und SQL Servern 2012”

Whitepaper lesen

“Upgrading your old system with SSD vs. performance of new system with hard drive”

Whitepaper lesen

Fallstudien

Erfahren Sie mehr darüber, wie Firmen, die ähnlich wie Ihre Firma strukturiert sind, SSDs im Firmenumfeld einsetzen.

PernixData-Kingston

Kostengünstige Beschleunigungsstufe ermöglicht dichte Serverkonsolidierung und einen soliden Plan zur Systemherstellung nach Ausfall.
Video ansehen   Zur Fallstudie

i3D.net

Wettbewerbsvorteil für Managed-Hosting-Provider durch Servererweiterung
Zur Fallstudie

Peer1 Hosting

SSDs der Enterprise-Klasse steigern die Leistung, Zuverlässigkeit und Kundenzufriedenheit beim Host-Dienstleister.
Video ansehen   Zur Fallstudie

1,8 Mio IOPS

Große Vorteile in der Datenanalyse durch 1,8 Millionen Übertragungen je unterstützte Sekunde.
Video ansehen   Kurzbeschreibung lesen

Avantek

Unternehmer in GB erreicht mehr Server-Berechnungen bei bis zu 90 Prozent weniger Stromverbrauch.
Video ansehen   Zur Fallstudie

Weitere Informationen

Qualifizierte Produkte

Klicken Sie hier zum Anzeigen der Kingston Teile, die für Ihr System bzw. Ihre Software qualifiziert sind.

Die Auswahl des richtigen SSD-Laufwerks für Ihre Datenzentrale setzt gute Kenntnisse über Ihren gewünschten Workload voraus. Kingston Experten zeigen Ihnen wie's geht.

SSD FAQs

Kommentare zu den Produkten

Garantie

Technischer Support

KingstonCare

* Alle in Bewertungen und Artikeln veröffentlichten Benchmark-Wertungen, Ergebnisse und Testmethoden stellen ausnahmslos die Beurteilung durch den Verfasser, die Website oder die Publikation dar. Aufgrund der verwendeten Hardware, Host-Hardware, Software und Anwendung können die einzelnen Ergebnisse unterschiedlich sein.

  1. Bitte beachten: Ein Teil der auf einem Flashspeicher angegebenen Kapazität wird zur Formatierung und für andere Funktionen verwendet, und steht daher nicht zur Datenspeicherung zur Verfügung. Die tatsächlich zur Datenspeicherung verfügbare Speicherkapazität ist daher niedriger als auf den Produkten angegeben. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie im Kingston Flash Memory Guide unter media.kingston.com/pdfs/FlashMemGuide.pdf

  2. Angegebene Geschwindigkeiten sind sequenziell. Basierend auf "Out-of-Box-Leistung". Die Geschwindigkeit kann je nach Hardware, Software und Nutzungsverhalten unterschiedlich sein.

  3. TRIM-Unterstützung bei Laufwerken mit Firmware ab Version 515ABBFO.

  4. Geschriebene Bytes insgesamt (TBW) bezieht sich auf die Gesamtzahl der Daten, die auf eine SSD für eine bestimmte Arbeitsauslastung geschrieben werden können, bevor das Laufwerk die Belastungsgrenzen erreicht.

  5. Drives Writes Per Day (DWPD - Anzahl der Schreibvorgänge auf einem Laufwerk je Tag)

        Back To Top