Häufig gestellte Fragen

Part Specific FAQs

Wenn ich diesen IronKey an meinem Windows-Computer anschließe, erhalte ich die Fehlermeldung „(IronKey) erfordert zwei freie Laufwerksbuchstaben“ oder „(IronKey) konnte nicht gestartet werden“. Warum?

Dieser IronKey erfordert zwei aufeinanderfolgende Laufwerksbuchstaben NACH dem letzten physischen Datenträger, der vor der ‘Lücke' in den Laufwerksbuchstabenzuweisungen angezeigt wird (siehe nachstehende Abbildung). Dies bezieht sich NICHT auf Netzwerkfreigaben, weil sie sich auf die Benutzerprofile und nicht auf das System-Hardware-Profil selbst beziehen, und daher im BS verfügbar sind.

Dies bedeutet, dass Windows dem IronKey evtl. einen Laufwerksbuchstaben zuordnet, der bereits durch eine Netzwerkfreigabe oder einen Universal Naming Convention (UNC) Pfad verwendet wird, wodurch ein Laufwerksbuchstabenkonflikt entsteht. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte für eine Änderung der Zuweisung der Laufwerksbuchstaben im Windows Disk Management (Administratorrechte erforderlich) an Ihren Administrator oder an die Helpdesk-Abteilung.

In diesem Beispiel verwendet der IronKey Laufwerk F:. Es ist das erste verfügbare Laufwerk nach Laufwerk E: (dem letzten physischen Laufwerk vor der Laufwerksbuchstabenlücke). Der Buchstabe G: ist eine Netzwerkfreigabe und kein Teil des Hardware-Profils. Wenn der DTVP evtl. versucht, ihn als zweiten Laufwerksbuchstaben zu verwenden, führt dies zu einem Konflikt.

Wenn es in Ihrem System keine Netzwerkfreigaben gibt und der IronKey trotzdem nicht geladen wird, verfügt Ihre Lücke zwischen den Laufwerksbuchstaben evtl. nur über einen freien Laufwerksbuchstaben. Wenn Sie keine weiteren Laufwerksbuchstaben haben, oder die Lücke über mehr als zwei Buchstaben geht, überprüfen Sie, ob ein Flashkartenlesegerät auf Ihrem Computer installiert ist. Diese Laufwerksbuchstaben werden oft erst angezeigt, nachdem eine Karte eingesteckt wurde.

Damit der IronKey funktionieren kann, müssen Sie die in Konflikt stehenden Laufwerksbuchstaben verschieben. Gehen Sie dazu zu Systemsteuerung>Verwaltung>Computerverwaltung>Datenträgerverwaltung. Achten Sie auf die Laufwerke unten im Fenster. Klicken Sie mit rechts auf den in Konflikt stehenden Laufwerksbuchstaben und wählen Sie „Laufwerksbuchstaben und Pfade ändern“. Im nächsten Dialogfeld, klicken Sie auf „Ändern“ und wählen Sie einen neuen Laufwerksbuchstaben, der mit dem IronKey nicht in Konflikt steht.

Möglicherweise besetzen ein Kartenlesegerät, Wechselmedium oder ein früher installiertes Gerät weiterhin einen Laufwerksbuchstaben und verursachen demzufolge einen Konflikt.

Beachten Sie bitte, dass das Drive Letter Management (DLM) unter Windows XP SP3, Vista und 7 erheblich verbessert wurde, und dieses Problem möglicherweise gar nicht auftritt. Sollten Sie jedoch den Konflikt nicht lösen können, wenden Sie sich für weitere Hilfe bitte an Kingstons Abteilung für technischen Support.

FAQ: KDT-101916-D300-01
Lorsque je lance le logiciel sur ma nouvelle clé D300, elle demande un code d'activation. Comment faire pour obtenir ce code ?

Wie es scheint, haben Sie ein D300 Managed (D300M) Laufwerk. IronKey Enterprise Geräte sind für den Einsatz im großen Maßstab unter Verwendung des zentral verwalteten IronKey Enterprise Management Service konzipiert. Für jedes Gerät muss eine separate Jahreslizenz gekauft werden. Dieser Management Service stellt den Code für die Aktivierung aus und wird von einem Administrator verwaltet. Für ein Enterprise Konto müssen mindestens zwei Geräte gekauft werden. Dieses Laufwerk kann nicht als sicheres USB-Standalone-Laufwerk verwendet werden.

FAQ: KDT-092916-D300M-01
Where do I find the serial number for my Ironkey drive?
For a non-managed model, here is where to find the serial number:

1. Plug In Ironkey drive
2. Run IronKey.exe
3.Enter password and login to IronKey
4. In the windows System tray (bottom right corner of windows), right click on IronKey icon and select "About IronKey D300"

 

5. Serial number will be visible here (Highlighted in red box):

 


For a managed or enterprise model that is not yet activated, here is where to find the serial number:

1. Plug in your IronKey drive
2. Run IronKey.exe
3. When you see the control panel asking for activation code, Hold the" CTRL" key and "Left Click" on the IronKey logo on the top left control panel (Picture below)

 

4. The Configuration window will pop up with the serial number (highlighted in the red box)


FAQ: KDT-0050918-IK-01
When I attempt to access my Ironkey D300 secure USB drive, MacOS displays “Ironkey D300” is not optimized for your Mac” or, after updating to MacOS 10.15 (Catalina) I get “Ironkey D300” needs to be updated.” How do I resolve this?
To resolve, you will need to update your Ironkey D300 secure USB drive for MacOS Catalina. To update, click on the link below to download the
IKD300_Updater.exe and IKD300 Updater Instructions. Note: Please read the updater instructions in its entirety prior to running the update.
Updater: https://media.kingston.com/support/downloads/IKD300_Updater.zip

For more information about the "App” not optimized or “App” needs update error message,
feel free to reference Apple’s support article. https://support.apple.com/en-us/HT208436

MacOS: Must update on Windows based system. IKD300_Updater.exe not supported on MacOS. FAQ: KIK-D300-CATA
Können die Daten auf dem Laufwerk wiederhergestellt werden, wenn ich mein Passwort vergessen habe, oder es vom Laufwerk nicht mehr akzeptiert wird?
Nein, es gibt keine Möglichkeit, die Daten wiederherzustellen. Auch nach Erstellung eines neuen Passworts werden die Daten gelöscht und ein neuer Verschlüsselungsschlüssel erstellt. Ebenso kann die Anzahl fehlgeschlagener Anmeldeversuche nicht erhöht werden.Wenn Sie kein Passwort eingeben können, das vom Laufwerk akzeptiert wird, gehen die Daten auf dem Laufwerk verloren.

FAQ: KDT-111714-PRV-05
Kann dieser sichere USB-Stick so formatiert werden, dass er als normaler USB-Stick verwendet werden kann? Oder kann die Sicherheitsabfrage deaktiviert werden, damit kein Passwort erforderlich ist?

Dieser Stick wurde zur 100%-igen Verschlüsselung konzipiert. Die Sicherheit ist im Speicher integriert und kann weder entfernt noch deaktiviert werden.

FAQ: KDT-012914-PRV-04
Nach einem Upgrade auf Windows 10 kann ich mich nicht mehr in meinem sicheren USB-Speicher anmelden. Das Passwortfenster wird nur kurz angezeigt und verschwindet dann. Wie kann ich dieses Problem lösen?

Das Problem kann darin liegen, dass das Update Ihren Temp-Ordner gelöscht hat. Der Speicher benötigt diesen Ordner zum Betreiben der Sicherheitssoftware.

Damit Sie Zugang zu diesem Ordner haben, müssen zuerst alle ausgeblendeten Dateien und Ordner angezeigt werden. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf "Start" und wählen dann Windows-Explorer. Klicken Sie oben auf Datei, danach auf "Ordner wechseln" und folgend auf "Suchoptionen". Klicken Sie auf das Tab Ansicht und wählen Sie "Ausgeblendete Dateien und Ordner anzeigen".

Wenn alle angezeigt werden, gehen Sie zu C: Laufwerk>Benutzer>Benutzername (das sollte Ihr Name sein)>App Data. Wenn es keine Datei mit dem Namen Temp gibt, erstellen Sie einen neuen Ordner, den Sie Temp benennen. Versuchen Sie danach erneut, sich in Ihrem Speicher anzumelden.

FAQ: KDT-101515-PRV-08

General USB FAQs

Kann ich meinen DataTraveler als bootfähiges USB-Laufwerk verwenden?

Obwohl es möglich ist, mit dem DataTraveler zu booten, unterstützt Kingston dieses Merkmal nicht.Diese Geräte sind als Speichergeräte konzipiert.

FAQ: KTD-082913-GEN-27
Mein DataTraveler akzeptiert eine Datei von 4GB oder größer nicht. Warum?

Zur Übertragung von Dateien größer als 4GB muss der DataTraveler über ein NTFS- oder exFAT-Dateisystem verfügen. Leider ist das FAT32-Dateisystem nicht in der Lage, mit einer einzigen Datei umzugehen, die größer ist als 4GB (um genau zu sein, ein Byte weniger als 4GB). Befolgen Sie die folgenden Anweisungen, um den DataTraveler mit einem NTFS-Dateisystem zu formatieren.

WARNHINWEIS: Beim Formatieren werden alle Daten gelöscht. Stellen Sie sicher, dass Sie über eine Kopie Ihrer Daten verfügen, bevor Sie fortfahren.

  1. Finden Sie Mein Arbeitsplatz(Arbeitsplatz in Vista und 7). Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Kingston-Laufwerk und wählen Sie Formatieren.
  2. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste entweder das NTFS oder exFAT Dateisystem.
  3. Wählen Sie Schnellformatierung als Format und klicken Sie auf Start.
    Hinweis: Wenn Sie Windows XP benutzen und NTFS nicht als Option gelistet ist, schließen Sie das Formatierungsfenster und befolgen Sie die Schritte 4 bis 9.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Mein Arbeitsplatz (Arbeitsplatz in Vista und 7) und wählen Sie Eigenschaften.
  5. Wählen Sie die Registerkarte Hardware und klicken Sie auf Geräte-Manager.
  6. Öffnen Sie die Ansicht Laufwerke und klicken Sie auf das Kingston-Laufwerk. Wählen Sie Eigenschaften.
  7. Klicken Sie auf die Registerkarte Richtlinien, und wählen Sie "Für Leistung optimieren".
  8. Klicken Sie auf OK.
  9. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 3.

Beachten Sie, dass MacOS 10.6.5 vollständigen Lese- und Schreibzugriff auf exFAT-formatierte Laufwerke unterstützt. Für NTFS-formatierte Laufwerke hat MacOS noch immer nur Lesezugriff.

Einige Geräte (MP3-Player, digitale Bilderrahmen, usw.) lesen kein NTFS oder exFAT Dateisystem.

Auch Windows XP und Vista benötigen ein Update, um auf exFAT zuzugreifen.

FAQ: KDT-010611-GEN-05

Windows related FAQs

Wenn ich mein Laufwerk einlege und die Sicherheits-Software gestartet wird, werde ich nicht nach einem Passwort gefragt. Das Laufwerk läuft im Administrator-Modus. Wie kann ich dieses Problem lösen?

Wir haben dies beobachtet, wenn die Sicherheits-Software die Schreibfunktion auf CD/DVD für den Benutzer blockiert. Starten Sie gpedit.msc und gehen Sie zu Windows-Einstellungen>Sicherheitseinstellungen>Lokale Richtlinien>Sicherheitsoptionen gehen und stellen Sie sicher, dass Geräte: Zugriff auf CD-ROM Laufwerke auf lokal angemeldete Benutzer beschränken auf Deaktiviert gesetzt ist.

Also, too many entries for mounted devices in older computers can cause this problem. When all the entries cleared the drive should work again. To do this, go to start and type regedit in the search field. Make sure to back up your registry before making any changes. Here are instructions for backing up your registry.

http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Back-up-the-registry

In der Verzeichnisliste auf der linken Seite finden Sie den Eintrag HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\MountedDevices.

Sie können auch auf Geräte-Manager anschauen, wenn der Data Traveler angeschlossen ist, um zu sehen, ob das Laufwerk mit einem gelben Ausrufezeichen versehen ist. Deinstallieren Sie das Gerät mit dem Ausrufezeichen und Scannen auf neue Hardware funktioniert manchmal auch. Sie können dies auch versuchen, wenn Sie kein gelbes Ausrufezeichen für dieses Gerät sehen. Sie müssen dies als Admin durchführen, um es durchführen zu können, während Sie als non-Admin eingeloggt sind.

Überprüfen Sie auch die Einstellung für Ihre Sicherheitsprogramme (Norton, Symantec usw.).

FAQ: KDT-121311-PRV-03

Technischer Support kontaktieren

Questions about a Kingston product you already own? Ask a Kingston expert.

Live-Chat mit dem technischen Support

Montag–Freitag 6 a.m.-6 p.m. PST

Chat Off
Rufen Sie den Technischen Support an.

Montag–Freitag 6 a.m.-6 p.m. PST

+1 (800)435-0640 (Closed)