Ist jetzt die Zeit für Software Defined Storage gekommen?

Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt

Dank des Aufkommens von erschwinglichen, hochleistungsfähigen Flashspeichern, leistungsstarken CPUs und Hochgeschwindigkeitsnetzwerken ist Hardware von der Stange jetzt mehr als bereit für SDS.

Software Defined Storage (SDS) ist der Trennungsvorgang der Speichersoftware von der Speicherhardware Software Defined Storage (SDS) ist der Trennungsvorgang der Speichersoftware von der Speicherhardware. Auf dem Papier hat SDS eine unbestreitbare Anziehungskraft. Da es Unternehmen ermöglichen soll, den Kauf von Speichersoftware vom Kauf der Hardware zu trennen, soll es die Kosten senken. Mit SDS sollten Kunden in der Lage sein, die Preisgestaltung für handelsübliche Server und Speichermedien zu nutzen, um eine weitaus kostengünstigere Speicherinfrastruktur aufzubauen.

Mann drückt einen Knopf auf einem Server mit symbolischen Netzwerkverbindungslinien rundherum
  • Als Rechenzentren hauptsächlich aus Festplatten bzw. HDD-Laufwerken bestanden, musste die SDS-Software aufgrund der Latenz der HDDs die von ihr bereitgestellten Funktionen sorgfältig prüfen.
  • SATA-SSDs halfen, den HDD-Engpass zu mildern, erforderten aber immer noch den Einsatz des leistungsraubenden SATA-Hostcontrollers.
  • Heutzutage bieten NVMe-SSDs eine hohe Leistung und sehr geringe Latenzen, weil kein Hostcontroller erforderlich ist, da sie direkt mit der CPU verbunden sind. SDS-Anbieter können Funktionen wie Deduplizierung, Löschcodierung und Komprimierung fast ohne merkliche Auswirkungen für den Benutzer implementieren.
Mann hält einen Laptop in einem Serverraum mit leuchtenden abstrakten Links, die Netzwerkverbindungen darstellen

Dieses Whitepaper zeigt Ihnen die Stärken und Vorteile der Implementierung von SDS und den Mehrwert, den die richtigen Speicher-SSDs bieten, um optimale Leistung, Zuverlässigkeit und Konsistenz zu ermöglichen.

  • SDS-Bereitschaft
  • Wie Anbieter SDS implementieren
  • Der Mehrwert von SDS
  • Was bei SDS-Lösungen zu beachten ist
  • Die Hardware ist nach wie vor wichtig
  • Fazit
Whitepaper herunterladen
hero solutions servers data centers sds video

Lightboard-Video: Warum ist es JETZT an der Zeit für SDS?

Sehen Sie sich dieses Lightboard-Video an, in dem George Crump von Storage Switzerland und Cameron Crandall von Kingston den aktuellen Stand von SDS skizzieren und erläutern, warum jetzt der beste Zeitpunkt ist, die Technologie zu nutzen, um nicht nur die Kosten zu senken, sondern auch die Leistung zu steigern.

Ähnliche Produkte