Draufsicht auf einen Gamer mit Kopfhörern, der ein Shooter-Videospiel spielt

Was du NACH dem Bau deines PCs tun solltest

Du hast deinen Traum-PC gebaut, aber was nun? Bevor du deinen neuen PC in Betrieb nehmen kannst, sind einige Schritte erforderlich, um sicherzustellen, dass er ordnungsgemäß und mit maximaler Leistung läuft. Du hast die Ziellinie schon im Blick, aber zuerst musst du noch Folgendes tun, bevor du deinen selbstgebauten PC genießen kannst.

Konfigurieren der BIOS-Einstellungen

Das Allererste, was nach dem Bau deines PCs erforderlich ist, ist die Konfiguration des BIOS (Basic Input/Output System). Das BIOS ist eine Software, die auf jeder Hauptplatine gespeichert ist. Sie weist den Computer an, wie er grundlegende Funktionen ausführt und hilft bei der Identifizierung der Hardware in einem Computer.

Für den Zugang zum BIOS musst du beim Hochfahren des Computers eine der Funktionstasten gedrückt halten. Die genaue Taste, die für den Zugriff auf das BIOS gedrückt werden muss, variiert je nach Motherboard-Hersteller und ist in der Dokumentation deines Motherboards nachzulesen.

Wenn du das BIOS zum ersten Mal öffnest, mag es ein wenig abschreckend wirken, aber zum Glück gibt es nicht viele Einstellungen, die du hier ändern musst. Am wichtigsten ist es, die Reihenfolge der Startlaufwerke festzulegen, die zum Starten des Betriebssystems verwendet werden sollen. Wenn du dein Betriebssystem auf einem USB-Stick installiert hast, musst du diesen USB-Stick als primäres Startlaufwerk festlegen. Nachdem du die Reihenfolge der Startlaufwerke geändert hast, musst du den Computer neu starten. Wenn dein Computer hochfährt, versucht das BIOS, vom ersten Gerät in der von dir angegebenen Reihenfolge zu booten.

Wenn du das BIOS aufrufst, kannst du auch überprüfen, ob dein Arbeitsspeicher mit der richtigen Geschwindigkeit läuft. Wenn du Geld für schnellen Arbeitsspeicher hingelegt hast, möchtest du sichergehen, dass dieser auch die Geschwindigkeit liefert, für die du bezahlt hast. Du solltest auch XMP aktivieren, damit du die Vorteile der höheren Taktraten deines Arbeitsspeichers nutzen kannst. Diese Option kann unter den erweiterten Einstellungen versteckt sein, aber suche immer danach!

Installation des Betriebssystems

FURY Beast DDR4 RGB in einem Desktop-Computer und ein verschwommener Konfigurationsbildschirm im Vordergrund

Die Installation des Betriebssystems ist der wichtigste Schritt nach dem Aufbau deines PCs, denn ohne ihn läuft nichts! Die gängigsten Betriebssysteme sind Windows 10 und Windows 11. Die einfachste Art, ein Betriebssystem zu installieren, ist der Download auf einen USB-Stick. Wenn du nicht weißt, wie du Windows von einem USB-Stick installierst, kannst du dies in der Anleitung von Microsoft nachlesen.

Installieren und Aktualisieren der Treiber

Ein Treiber ist ein Satz von Dateien, der einer PC-Komponente mitteilt, wie sie mit dem Betriebssystem kommunizieren soll. Alle Computer verfügen über mehrere Treiber, die verschiedene Komponenten und Software steuern. Heutzutage werden viele der benötigten Treiber automatisch durch das Betriebssystem installiert. Für einige PC-Komponenten sind aber eventuell Treiber erforderlich, die du über die Website des Motherboard- oder Hardwareherstellers installieren kannst. Achte darauf, dass deine Treiber immer auf dem neuesten Stand sind, da sonst Probleme mit unscharfen Grafiken und langsamen Ladezeiten auftreten könnten. Wir empfehlen, dein Betriebssystem sofort nach der Installation zu aktualisieren, um die neuesten Treiber und Sicherheitsupdates zu erhalten.

Schutz des Computers

Es ist wichtig, dass du dir die Zeit nimmst, deinen Computer abzusichern, bevor du ihn potenziellen Bedrohungen aus dem Internet aussetzt. Das Herunterladen von Antiviren- und Antispyware-Programmen ist eine gute Idee, um deinen PC und deine Daten zu schützen. Wir empfehlen dir, die Software so zu programmieren, dass sie deinen PC regelmäßig scannt, um die Gesundheit deines Systems zu erhalten.

Installieren von Programmen und Spielen

Sobald dein Betriebssystem eingerichtet ist, kannst du nun alle Programme und Spiele installieren, die du benötigst. Es gibt mehrere Möglichkeiten, deine Lieblingsspiele herunterzuladen: die Installation von physischen Datenträgern, die Installation vom Herausgeber oder das Herunterladen über einen digitalen Store wie Steam. Halte den Speicherplatz im Blick, denn einige Programme und Spiele haben eine große Dateigröße. Versuche, die Spiele auf einem anderen Laufwerk als das Betriebssystem zu installieren. So erhältst du mehr Speicherplatz für deine aktuellen und zukünftigen Spiele und schützt außerdem deine Spielstände und Fortschritte, falls du das Betriebssystem einmal neu installieren musst.

Sichern, sichern und nochmals sichern – das Backup

Geh‘ nicht das Risiko ein, alle deine wichtigen Dateien und Daten zu verlieren. Vergewissere dich immer, dass du ein Backup hast. Egal, ob du eine externe SSD oder die Cloud verwendest, ein Backup ist der beste Weg, um deine Daten zu sichern!

Personalisieren deines PCs

Einer der aufregendsten Aspekte beim Bau eines PCs ist die Möglichkeit, ihn an deine persönlichen Vorlieben anzupassen. Es gibt viele einfache Möglichkeiten, deinen PC zu personalisieren, wie z. B. das Ändern des Sperrbildschirms, das Erstellen von Verknüpfungen und das Neuanordnen der Taskleiste. Und dann gibt es da noch die aufregenden Möglichkeiten wie die Personalisierung der RGB-Leuchten und -Effekte deiner Hardware mit einer Steuerungssoftware wie Kingston FURY CTRL. Außerdem kannst du Peripheriegeräte und Schreibtischzubehör für dein Traum-Setup kaufen.

Und jetzt ... einfach genießen.

Sobald dein PC eingerichtet ist und so aussieht, wie du es dir wünscht, ist es an der Zeit, ihn einfach zu genießen! Der Aufbau eines PCs ist mit viel Arbeit verbunden, aber die Belohnung kann erstaunlich sein! Das Endergebnis ist ein PC, der von dir entworfen, von dir gebaut und für dich personalisiert wurde!

Und nun viel Spaß mit deinem PC!

#KingstonIsWithYou #KingstonFURY

Ähnliche Produkte

Zugehörige Artikel