Nationales Sicherheitsteam, das in einem Überwachungsraum an Computern mit Bildschirmen arbeitet, auf denen Diagramme, Schaubilder

Warum vertrauen nationale Cybersicherheitsorganisationen auf Kingston IronKey?

Sicherstellung des Schutzes durch nationale Cybersicherheitsbehörden

Für die nationale Sicherheit ist es von enormer Bedeutung, die Interessen ihrer Länder vor Cyberbedrohungen zu schützen. Angesichts des zunehmenden Umfangs und der unterschiedlichen Art der Angriffe kann ein Versagen in dieser Hinsicht schwerwiegende Folgen haben, sei es in wirtschaftlicher oder rechtlicher Hinsicht oder durch den Verlust des Vertrauens einer Nation in ihre Fähigkeit, sie zu schützen.

Die zunehmenden Investitionen in die Cybersicherheit zeigen, dass Länder die wachsenden Bedrohungen sehr ernst nehmen! Diese Aufmerksamkeit darf jedoch nicht nur auf diejenigen konzentriert sein, die für die Sicherheit der Menschen und Organisationen verantwortlich sind.

Wenn es also darum geht, wie sich die für Cybersicherheit zuständigen Behörden vor Datenverlusten und Verstößen schützen, ist die sichere Speicherung und Übertragung von Daten von größter Bedeutung.

Herausforderung

Eine große nationale Sicherheitsbehörde im EMEA-Raum musste die sichere Aufbewahrung und Übertragung von Cybersicherheitsdaten gewährleisten – und sie aus Umgebungen entfernen, in denen das Risiko einer potenziellen Gefährdung als zu hoch angesehen wurde.

Sie benötigten einen Partner, der Erfahrung in diesem hochsensiblen Bereich der Datensicherung und -speicherung hat – mit Lösungen, die zentral verwaltet und entsprechend skaliert werden können.

Dies sollte jedoch nicht auf Kosten der Praktikabilität gehen und muss die allgemeine Sicherheitsstrategie ergänzen, d. h. es gibt keine Einheitsgröße, die für alle geeignet ist, und die Schutzniveaus sollten entsprechend gestaffelt sein – je nach Kosten, Umfang und wahrgenommenem Risiko.

Knifflig? Vielleicht. Hier folgt, wie Kingston IronKey diese Herausforderung gemeistert hat.

Lösung

Verschlüsselte Kingston IronKey USB-Sticks auf einem Tisch

Vor diesem Hintergrund wandte sich das Unternehmen an das Kingston-Team Ask an Expert, das nach einem ausgedehnten und gründlichen Bewertungsprozess in der Lage war, umfassende Lösungen für den aktuellen und zukünftigen Bedarf zu empfehlen. Die eine Lösung wurde für eine kleine Anzahl von Benutzern angeboten, die ein kompromissloses Maß an Sicherheit und Geschwindigkeit benötigten, während die andere Lösung einer größeren Anzahl von Benutzern innerhalb der Organisation sichere mobile Speichermöglichkeiten bot. Kurzum, es mussten alle Eventualitäten abgedeckt werden.

Für diejenigen, die einen kosteneffizienten und dennoch sicheren USB-Stick für den breiten Einsatz unter ihren Mitarbeitern benötigten, wurde der verschlüsselte USB-Stick Kingston IronKey D300S/SM aufgrund seiner FIPS 140-2 Level 3 und NATO-Zertifizierung ausgewählt. All dies wird durch ein robustes, manipulationssicheres Zinkgehäuse sowie eine sichere Epoxidversiegelung unterstützt.

Für Personen mit den höchsten Zugriffsrechten war der verschlüsselte Kingston IronKey S1000 USB-Stick die perfekte Wahl – angesichts seiner erstklassigen Sicherheit und Geschwindigkeit. Als es um die Wahl des S1000 ging, war sich diese hochkarätige Cybersicherheitsbehörde sicher, dass dieser USB-Speicherstick DER Stick für militärische Operationen ist. Die 256-Bit-AES-Hardwareverschlüsselung im XTS-Modus, die FIPS 140-2 Level 3-Validierung mit geräteinterner Cryptochip-Schlüsselverwaltung und das robuste, eloxierte Aluminiumgehäuse sorgen dafür, dass die Daten in jeder Umgebung sicher sind. Mit der USB 3.0*-Leistung ist er ein schneller, robuster und sicherer Speicher und steht denjenigen zur Verfügung, die ihn am meisten brauchen!

In beiden Fällen war die Möglichkeit der zentralen Verwaltung der Laufwerke für die wichtigsten Daten von großer Bedeutung. Die Organisation hat die volle Kontrolle, einschließlich der Überprüfung aller Dateien, von wem sie übertragen werden, zudem mit der Möglichkeit, den Stick zu sperren, falls jemals irgendwelche Bedrohungen erkannt werden. Diese Art der zentralen Kontrolle übersteigt bei weitem die Sicherheit, die die meisten Anbieter von Cloud-Diensten heute bieten.

Außerdem arbeitete Kingston mit unseren geschätzten Distributionspartnern und Fachhändlern zusammen, damit die Kunden bei der Einrichtung und Konfiguration der Geräte Unterstützung erhielten und sichergestellt werden konnte, dass sie ihre Daten vom ersten Tag an schützen können, um dem Ethos #KingstonIsWithYou gerecht zu werden.

Somit kann diese nationale Cybersicherheitsorganisation sicher sein, dass sie in Sachen Datenschutz auch selbst das tut, was sie predigt, und die Bürgerinnen und Bürger können sich darauf verlassen, dass sie den Goldstandard für den Datenschutz setzt und dazu beiträgt, Cyberbedrohungen zu verhindern.

#KingstonIsWithYou #KingstonIronKey

Das Kingston-Symbol „Ask An Expert – Experten fragen“ auf einer Leiterplatte mit Chipsatz

Fragen Sie einen Experten

Die Planung der richtigen Lösung erfordert gute Kenntnisse der Sicherheitsziele Ihres Projekts. Kingston Experten zeigen Ihnen wie's geht.

Fragen Sie einen Experten

Artikel zu Kingston IronKey

Zugehörige Artikel