Person, die einen Laptop benutzt
Transport und Schutz von Daten außerhalb der Unternehmens-Firewall
Zwei Hände tippen auf einem Mobiltelefon

Der durch die Pandemie ausgelöste Trend zur Fernarbeit hat dazu geführt, dass wichtige sensible Daten mobiler sind denn je zuvor. Von Laptops über USB-Sticks und Smartphones bis hin zu Tablets werden Daten viel häufiger von Gerät zu Gerät übertragen und von Ort zu Ort transportiert. Mit dieser größeren Datenmobilität ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass Daten mit schwerwiegenden Folgen verloren gehen oder gestohlen werden, größer als je zuvor.

Fernarbeit ist die neue Normalität. Heutzutage greifen Ihre Mitarbeiter wahrscheinlich von verschiedenen Geräten und vielleicht sogar Standorten aus auf ihre Arbeitswelt zu. Ihre Herausforderung besteht darin, einen Weg zu finden, wie Sie ihnen helfen können, effizient zu arbeiten, ohne das Unternehmen Sicherheitsrisiken und Datenverletzungen auszusetzen.

Der Schutz der mobilen Daten ist in der heutigen Zeit eine Grundanforderung für Unternehmen, Regierungen und Einzelpersonen. Datenschutzverletzungen, Hacking und das menschliche Element erinnern weltweit ständig an die Bedrohungen und Risiken für Daten. Sowohl die finanziellen Kosten als auch die Reputationskosten, die mit einer Datenverletzung verbunden sind, können astronomisch hoch sein. Die Anforderungen an fortschrittliche Cybersicherheit und DLP-Strategien (Data Loss Protection - Schutz vor Datenverlust) beruhen alle auf zuverlässigem und effizientem Laufwerks- und Arbeitsspeicher.

Auf ungesicherten USB-Sticks werden nicht nur sensible Dateien gespeichert und transportiert, sondern auch Viren, Malware und Ransomware. Viele unsichere USB-Sticks werden gefunden, als Mitbringsel verschenkt oder unter Freunden oder Kollegen weitergegeben. Diese wiederum werden zum Transport von Unternehmensdateien verwendet und infizieren möglicherweise und unwissentlich andere Computer oder Geräte, wenn sie daran angeschlossen werden.

Verschlüsselte hardwarebasierte USB-Sticks, die den Standard AES 256 verwenden, bieten die erforderliche Portabilität und eine bessere Verschlüsselung als hostbasierte Softwareverschlüsselung beim Transport digitaler Daten von einem Ort zum anderen.

Der Einsatz von verschlüsselten hardwarebasierten USB-Sticks, die dieselbe erforderliche Portabilität und überlegene Verschlüsselung beim Transport digitaler Daten bieten, kann einen großen Beitrag zur Bewältigung der Herausforderungen der Fernarbeit leisten. Diese sicheren Laufwerke sind nur geringfügig teurer als unverschlüsselte Standardversionen, aber der Schutz der wertvollen Daten ist unbezahlbar.

Durch die hardwarebasierte Verschlüsselung sind Ihre Daten passwortgeschützt und jederzeit und überall verfügbar. Falls das Gerät verloren geht oder gestohlen wird, können Sie sicher sein, dass kein Unberechtigter Zugriff auf die verschlüsselten Dateien erhält. Mit Managed-Modellen können Sie sogar verlorene USB-Sticks aus der Ferne zerstören.

Datenschutz und Cybersicherheit beim Transport sensibler Daten können sich wie eine beängstigende Verantwortung vorkommen. Die Anforderungen an die digitale Arbeit haben sich erheblich verändert, da die Mitarbeiter selbst entscheiden können, wann, wo und mit welchen Geräten sie arbeiten. Die richtige Kombination aus hardwarebasierten verschlüsselten USB-Sticks und Endpoint-Software-Management kann Unternehmen dabei helfen, die Kontrolle über die Geräte ihrer Organisation zu bewahren und dadurch die Risiken von Datenschutzverletzungen zu minimieren. Dieser Ansatz unterstützt auch aktuelle Compliance-Strategien in Bezug auf staatliche Vorschriften, wie z. B. die DSGVO der EU, und der NYDFS (New York Department of Financial Services) des Staates New York.

Ein an einen Laptop angeschlossener USB-Stick

Die hardwarebasierten verschlüsselten USB-Sticks von Kingston bieten Datensicherungslösungen für mobile Daten innerhalb und außerhalb der Firewall eines Unternehmens. Sie stellen einfache, benutzerfreundliche Lösungen dar, die für den Schutz von Daten entwickelt wurden, die höchste Sicherheit erfordern, und die Ihnen helfen, bestimmte Industriestandards, Richtlinien und Vorschriften einzuhalten. Sie sind TAA-konform, FIPS-zertifiziert und in Speicherkapazitäten von bis zu 128GB erhältlich, sodass sie sowohl für Firmenanwender als auch für Regierungsbehörden ideal sind.

Verschlüsselte USB-Sticks können auf vielfältige Weise für die Bedürfnisse Ihres Unternehmens angepasst werden. Ausgewählte Funktionen und Merkmale lassen sich hinzufügen, damit Ihr Unternehmen einzigartige und unverzichtbare USB-Sticks erhält. Dieses Programm bietet die von Kunden am häufigsten nachgefragten Optionen an, einschließlich Seriennummerierung, dualem Passwort und benutzerdefinierten Logos. Wer benötigt da noch mehr Gründe, Maßnahmen zu ergreifen, um sicherzustellen, dass nicht nur Unternehmensdaten, sondern auch die Ihrem Unternehmen anvertrauten Daten sicher und geschützt sind?

#KingstonIsWithYou

Fragen Sie einen Experten

Fragen Sie einen Experten

Die Planung der richtigen Lösung erfordert gute Kenntnisse der Sicherheitsziele Ihres Projekts. Kingston Experten zeigen Ihnen wie's geht.

Fragen Sie einen Experten

Zugehörige Videos

Trisha hält den DT2000 USB-Stick

Verschlüsselte USB-Sticks erklärt

Verschlüsselte USB-Sticks schützen Ihre privaten Daten, aber wie funktionieren sie?

Kingston verschlüsselter USB-Stick

Verschlüsselter USB-Stick

Hardware-basierte verschlüsselte USB-Sticks helfen, sensible Informationen Ihres Unternehmens zu schützen, denn Datensicherheit und Datenschutz sind heute eine große Herausforderung für Unternehmen.

Zugehörige Artikel